Das Roco-Modelleisenbahnforum

Das Forumarchiv wurde nach Themen geordnet, damit dürfte es euch leichter fallen hier fündig zu werden.


Kontakt
Datensicherheit durch
SLL-Verschlüsselung


Inhaltsverzeichnis:

Der Roco Digitalbetrieb

Der digitale Fahrbetrieb bei Roco

Roco-Digitalzentrale 10751

Roco-Digitalzentrale 10764

Roco-Digitalzentrale 10761

Roco-Digitalzentrale Z21

Roco-Digitalzentrale und Booster

Roco und die Lokdecoder


Roco Lokmaus 1 - Nr. 10760

     
Lokmaus1 und der digitale Fahrbetrieb

      Lokmaus1: Anschlussfragen

      Lokmaus1: Lokadressen


Roco: Lokmaus 2

     
Lokmaus 2: Anschlussfragen

     
Lokmaus 2 und der Fahrbetrieb

     
Lokmaus 2: Fehlermeldungen

      Lokmaus 2: Lokdecoder und Magnetartikel

      Lokmaus 2: Programmierung

      Lokmaus 2: Unterschied Lokmaus1 und Lokmaus 2

Roco und die Magnetartikel



Roco und die Gleise

Roco Digital-Startpackungen

Roco und die Kupplung

Anschlussfragen

Die Roco Funkmaus

Fragen zu Roco Modellen




Seite durchsuchen    oder   
         

  Sie Suchfunktion markiert nur die gefundenen
  Wörter auf der Seite. Um die markierten Wörter
  zu finden --> die Seite durchscrollen


Der Roco Digitalbetrieb
Digitale Grundausstattung bei einer Roco Anlage

Was benötige ich als Grundausstattung für einen Digitalbetrieb?

Antwort
Du brauchst folgende Teile:
- LOKMAUS Nr. 10762/10790
- Verstärker Nr. 10761
- Trafo Nr. 10718
- Anschlussgleis Nr. 42517
- Gleismaterial
- Lok mit Dekoder Nr. 10742 oder Nr. 10745.
Empfehlenswert ist der Einstieg mit einem Startersets z.B. Nr. 41203 (ICE), Nr. 41212 (Dampflok BR 80) oder Nr. 41220 (Diesellok 215), die dann bereits alle erforderlichen Digital-Komponenten und das Gleismaterial enthalten.
Sollte allerdings bereits eine Erweiterung geplant sein, so sollten bereits leistungsfähige Digital-Komponenten beschafft werden. Hier lohnt sich dann eine Startpackung nicht, da die darin enthaltenen digital Komponenten leider nicht ausreichend leistungsfähig zur Erweiterung der Anlage sind.
Da die ROCO LOKMAUS 2 - DCC-kompatibel ist, können auch Loks mit kompatiblen Dekodern anderer Hersteller eingesetzt werden (besonders bei N und TT).

Seitenanfang

Digitalbetrieb und die Leistungsverstärkung

Kann man mit dem Roco - Digitalsystem eine Leistungsverstärkung vornehmen, damit z.B. mehr als 3-4 Züge gleichzeitig fahren. können?

Antwort
Ja, mit dem Booster Nr. 10762, der an einen eigenen (zweiten) Transformator angeschlossen wird, kann problemlos eine Verstärkung erreicht werden. Die Informationen erhält der Booster vom Verstärker über die Buchse "Booster out". Es ist möglich bis zu 4 Booster an den Verstärker anzuschließen. Dies bedeutet, dass maximal 20 Züge (abhängig vom Stromverbrauch) gleichzeitig fahren (stehende Züge ohne Beleuchtung verbrauchen praktisch keinen Strom!). Zu beachten ist, dass jeder zusätzliche Booster seinen eigenen Gleisabschnitt versorgt, das bedeutet, die beiden Schienen müssen beidseitig isoliert und dadurch von den anderen Versorgungsabschnitten getrennt sein. Ein zweiter Verstärker 10761 (z. B. aus einer Startpackung) kann nicht als Booster eingesetzt werden.
Seitenanfang

Digitalbetrieb und der Oberleitungsbetrieb

Ist mit Digital auch echter Oberleitungsbetrieb möglich?

Antwort
Von einer gleichzeitigen zusätzlichen Einspeisung in die Oberleitung ist abzuraten. Die Stromzuführung sollte ausschließlich über die beiden Schienen erfolgen. Bei falschem Aufgleisen der Lok mit einem zusätzlichen Oberleitungsbetrieb kann der Dekoder zerstört werden. Im Übrigen, können im Digitalbetrieb genug Loks - auch ohne Oberleitungsbetrieb gefahren werden.
Seitenanfang

Umrüstung von Analog auf Digital

Hätte eine Frage bezüglich Umrüstung von Analog auf Digital. Habe eine Roco-Line HO Analog Gleichstom. Möchte gerne mehr Züge fahren lassen. Ist es möglich umzurüsten? Wie groß ist der Aufwand und der Kostenfaktor? Was benötige ich um dies zu erreichen? Da ich ein Anfänger bin auf dem Gebiet, würde ich mich über reichliche Info über dieses Thema zu erhalte, freuen.

Antwort
Grundsätzlich ist eine Umrüstung von "Analog" auf "Digital" immer möglich. Wenn allerdings auf die Wirtschaftlichkeit geachtet werden soll, dann muss genauer hingeschaut werden.
Eine analoge Anlage auf digital umzurüsten bedeutet, dass zuerst einmal eine digitale Zentraleinheit (mit Fahrtregler, Booster, Zentralelektronik) angeschafft werden muss. Solche Zentraleinheiten gibt es z.B. von Märklin, Fleischmann, Uhlenbruck, Lenz etc. etc.
Ich will keine Schleichwerbung betreiben, aber schaue doch mal in den Conrad-Katalog, da kannst Du Dir einen Überblick verschaffen (auch in Hinblick auf die Preise). Als nächstes brauchst Du für die analoge Lok einen Lokdecoder.
Die Frage ist nun, wie alt ist die Lok. Besitzt sie eine digitale Schnittstelle, oder ist sie digital überhaupt noch nicht vorbereitet.
Falls letzteres zutrifft, solltest du ohne Fachkenntnisse nicht rangehen, denn so ein Lokdecoder ist teuer (um die 40-50 Euro) und er ist bei einem falschen Lötvorgang sehr schnell hinüber.

Falls die Lok keine digitale Schnittstelle besitzt rate ich dir vom Umbau bei Roco Loks ab. Viele Roco Loks haben viel Plastik im Getriebe und der Umgebung und es kann leicht sein, dass du beim Umbau die Lok schaffst.

Seitenanfang

Piko auf Roco digital

Habe mir vor etwa zwei Jahren drei analoge Startsets von PIKO gekauft. Da ich nie richtig mit dem Fahren, bzw. der Fahrelektronik, klar gekommen bin, hab ich mir vorgenommen nun auf Digital umzustellen. Allerdings sollen nur die Loks digitalisiert werden, Weichen, Sinale etc soll weiterhin analog geschaltet werden. Im Fachhandel wurde mir gesagt, dass Roco sehr preiswert und für meinen Bedarf ideal sei. Nun meine Fragen:
1. Kann ich das Roco-System ohne Probleme ans PIKO Gleis anschliessen?
2. Meine Anlage überstreckt sich auf zwei Ebenen, ca. 1,5 x 4 m je Ebene. Brauche ich dort noch einen extra Booster zusätzlich zum Startset? Was muss ich bei unzureichender Energieversorgung beachten, welche Teile muss man noch kaufen zur Umstellung?
3. Da mich zur Zeit nicht zu hause befinde und die Loks anschauen kann, meint ihr diese sind schon mit Dekoder-Steckplätzen versehen? Vielen Dank im voraus.

Antwort
Wenn du mit Deiner analogen Anlage nicht klar kommst, wird die digitale Anlage eine regelrechte Herausforderung für Dich.
Der Hersteller PIKO hat eigentlich keine schlechten Loks und Wagen. Auch die elektrischen Teile sind in Ordnung, Meistens liegen die Probleme am Gleis. Die müssen laufend gesäubert werden, damit kein Kontaktverlust auftritt. Aber bei Dir dürfte das Problem an der mangelhaften Stromversorgung der großen Anlage liegen. Du musst mehrere Stromversorgungsbereiche bilden.
Nun zu Deiner ersten Frage
Von der Roco-Digitaltechnik rate ich Dir ab. Nicht weil Sie schlecht ist, sondern Roco stellt keine eigene Digitaltechnik her und bezieht sie von anderen Herstellern. Die Lokmaus von Roco ist zum Einstieg geeignet, aber für nichts weiter.
Beim Fachhandel habe ich die Erfahrung gemacht, dass er nur sein eigenes Sortiment anbieten will. Manchmal ist auch kein Wissen vorhanden und man bietet eben dann eine einfache Digitaltechnik an um keine großen Fragen gestellt zu bekommen. Lange wirst Du auf jeden Fall mit der Roco Digitaltechnik nicht zufrieden sein. Dir wird sehr schnell klar werden, dass eine Erweiterung nur Probleme bereitet.
Übrigens kannst Du die Signale und Weichen weiterhin analog betreiben. Nur mit dem richtigen Digitalhersteller kannst Du jederzeit ohne Probleme auch diese Bereiche auf Digitaltechnik umstellen.
Wenn Du die Loks mit Digitaltechnik betreiben willst, solltes Du auf einen professionellen Hersteller zurückgreifen, der alles aus einer Hand anbietet und wo vor allem alle Komponenten miteinander kompatibel sind. Wenn Du z.B. von anderen Herstellern Gleichstromloks kaufen willst, kann Du ohne Probleme diese Loks dann umrüsten. Als für mich derzeit besten Hersteller von Digitalelektronik vom Digitalschaltpult bis zum Lokdecoder ist Uhlennbrock. Ich mache hier keine Werbung, denn ich verdiene nichts daran, deshalb schau doch mal auf meine Homepage unter Digitaltechnik. Da habe ich viel über die Digitaltechnik zusammengetragen, auch über die einzelnen Digitalhersteller. Vor allem kannst Du dann ermessen, ob Du Dir das auch "antun" willst. Digitaltechnik ist einfach aufwendiger als der Analogbetrieb.
Zu Deiner zweiten Frage.
Wenn Du lange Strecken hast, brauchst Du mehrere Booster um die Leistungsverluste auszugleichen. Ein Booster ist nichts anderes als ein Leistungstrafo. Mehr dazu auf meinen Digitalseiten.
Zu Deiner dritten Frage.
Ob Deine Loks mit Digitalsteckplätzen ausgestattet sind, kann ich Dir nicht sagen. dazu müsste ich das Baujahr der jeweiligen Lok wissen. Aber als Hilfestellung: Wenn die Loks in den 90iger Jahren hergestellt wurden, ist davon auszugehen, dass sie eine Digitalschnittstelle besitzen.

Seitenanfang




Der digitale Fahrbetrieb bei Roco
Kurzschluss auf dem Digitalsystem

Digitalsystem schaltet ständig auf Kurzschluss, obwohl nur 1 oder 2 Züge fahren.

Antwort
Überprüfung des Anschlussgleises. Sollte sich in der Zuleitung ein Entstörkondensator befinden, ist dieser zu entfernen.
Wichtig! Dieses Anschlussgleis darf nur noch bei Digital betrieben werden, ein analoger Betrieb ist nicht erlaubt!

Seitenanfang

Betrieb von analogen Loks auf Roco-Digital-Anlage

Können auf Roco-Digital-Anlagen Lokomotiven ohne Dekoder betrieben werden?

Antwort
"Nein"

Seitenanfang

Betrieb: Roco-Digital-Loks auf analogem Gleisabschnitt

Ich habe auf meiner Anlage noch einen analogen Gleisabschnitt. Alle anderen Bereich werden digital gesteuert. Kann ich eine Roco Digitallok auch auf dem analogen Gleis fahren?

Antwort
Moderne Digitallokomotiven und zu denen gehören auch Roco-Digitalloks fahren auch auf einer analogen Gleichstromanlage bzw einem analogen Streckenabschnitt. Der Digitaldecoder erkennt automatisch, auf welchem System die Lok steht. Es können können deshalb auf einer Modellbahn analoge und digitale Loks gefahren werden.

Umgekehrt geht das nicht. Analoge Loks können nicht auf digitalen Gleisstrecken fahren.

Der digitale und der analoge Gleisabschnitt müssen allerdings an den Übergangsstellen physikalisch vollständig voneinander isoliert sein (wo ihre Gleise aufeinander treffen). Zwischen beiden Systemen darf keine elektrische Verbindung bestehen, die einen Kurzschluss auslösen würde und den Digitalver- stärker zerstören könnte.

Damit die metallische Räder der Lok tatsächlich keinen Kurzschluss verursachen, muss die Trennstelle eine Länge von mindestens einer Zuglänge zwischen beiden Stromkreisen betragen. Sie ist nicht nur der Puffer zwischen beiden Stromsystemen, sondern schützt auch die digitale Steuerung, sowie alte, analoge Lokomotiven.

Damit die Strecke ungehindert befahren werden kann - auch auf der Übergangsstrecke - ist ein Digital-Gleichstrom-Trennmodul erforderlich, das an dem Analogtrafo und an ein trennendes „Zwischengleis“ angeschlossen wird.

Das Trennmodul unterbricht die Verbindung zwischen dem Trafo und dem Anschlussgleis sofort, wenn ein Kurzschluss auftritt. Beim Übergang vom digitalen zum analogen Gleichstromfahrbetrieb erkennt der Lokdecoder blitzschnell die andere Betriebsart und stellt die Lok auf die analoge Spannung ein. Dabei prüft der Decoder die Polarität des Gleichstroms.

Das nachfolgende Bild zeigt die Schaltung --> hier geht es zum Bild

Seitenanfang

Digitalbetrieb und die Kehrschleife

Was muss man beim Einbau einer Kehrschleife beachten?

Antwort
Wie beim analogen Betrieb muss der Gleisbereich im Bereich der Kehrschleife doppelseitig mit Isolierschienverbindern (beide Schienen!) von der sonstigen Gleisanlage elektrisch abgetrennt werden. Mittels des Kehrschleifenmodules (Art.-Nr. 10769) kann die problemlose automatische Durchfahrt der Lok erfolgen. Weitere Möglichkeit ist das Umpolen über Kontakt-/Schaltgleise und das Relais 10019. Vorteil beim Digital-Betrieb gegenüber dem analogen Betrieb ist, dass die Lok ohne anzuhalten die Kehrschleife passieren kann und weitere Loks ausserhalb des Kehrschleifenbereiches nicht von diesem "Umschaltvorgang" betroffen werden.

Seitenanfang

Anschluss Roco Drehscheibe

Ich habe eine Digital-Anlage und möchte Sie nun mit der ROCO-Drehscheibe ausbauen. Wie müssen in diesem Fall - abweichend von der Drehscheibenanleitung - die Kabel Rosa, Grau, Braun und Grün angeschlossen werden?

Antwort
Bei der gezeigten "Komfort"-Schaltung werden sowohl das Zulaufgleis von der Anlage, wie auch alle Strahlengleise mit doppelten Isolierschienenverbindern von der Drehscheibe abgetrennt. Während alle Strahlengleise eigens mit Digitalstrom eingespeist werden, damit alle dort abgestellten Loks ebenfalls Licht zeigen und rauchen können, wird das Gleis der Drehbühne über ein Kehrschleifenmodul mit Strom versorgt:
Während der Eingang des Moduls mit dem Ausgang von Zentrale (LOKMAUS) oder Verstärker (LOKMAUS 2) verbunden wird, kommen die Kabel Grün und Braun an den Ausgang des Moduls. Die Adern Rosa und Grau werden an den Wechselstromausgang eines Trafos angeschlossen, um den Drehbühnenmotor mit Strom zu versorgen.

Seitenanfang



Roco-Digitalzentrale - Nr. 10751
Roco Digitalzentrale Nr. 10751 öffnen

Wie lässt sich die Zentrale öffnen ohne sie zu zerstören

Antwort
An der Seite der DIN-Stecker befinden sich vier kleine Kunststoff Stifte die sich mit einem spitzen Messer oder ähnlichem Werkzeug heraus ziehen lassen. Dann kann man die Gehäuseteile auseinander schieben. Es gibt mehere Varianten des Innenlebens. Unter der Web-Page:

---> zum Link - de.geocities.com

Kannst Du Dir sie mal ansehen.

Seitenanfang

Roco Digitalzentrale Nr. 10751 als Booster einsetzen

Ich würde gern die Digi-Zentrale Nr. 10751 als Booster für die LZ100 benutzen. Welche Belegung des DIN Steckers benötige ich?

Antwort
Die Roco 10751 ist eigentlich ein Digitalverstärker - also ein Booster. Die Zentrale ist in der Lokmaus 1 oder Loksmaus 2 enthalten. Dennoch wird meistens der Verstärker 10751 als Zentrale bezeichnet. Dies nur mal zur Klarstellung. Ansonsten zu Deiner Frage, gehe auf diesen ---> --> zum Link

Seitenanfang

Trafo zum Roco Verstärker Nr. 10751

Welchen Trafo sollte man zur Roco Digitalzentrale Nr. 10751 benutzen.

Antwort
Der Trafo muss nach der max. Stromaufnahme, die auf der Anlage zu erwarten ist ausgelegt werden Die Zentrale von Roco in Verbindung mit der LM-II erlaubt meines Wissens max. 2,5 Ampere am Gleis. Der Trafo sollte deshalb auch diesen Wert liefern.
Roco hat den passenden Trafo im Sortiment. Es ist der Trfao mit der Nr. 10718 und er liefert ca. 2,7 Ampere bei 16V Wechselspannung. Dabei handelt es sich allerdings um einen Standard-Trafo in vergossener Bauart, wie er von fast allen Modellbahnherstellern im Sortiment ist.

Grundsätzlich ist jeder 16 V-Wechselstromtrafo geeignet, der so um die 1,5 Ampere Spannung liefert.

Seitenanfang

Decoder und die Roco Digitalzentrale/Verstärker Nr. 10751

Welchen Decoder kann man für die Roco Digitalzentrale Nr. 10751 einsetzen

Antwort
Es kann jeder NMRA-DCC-kompatibler Decoder von jedem beliebigen Hersteller eingesetzt werden.

Seitenanfang

Roco Digitalzentrale Nr. 10751 und die Anschlüsse

Wieviel Geräte kann man an die Roco Digitalzentrale Nr. 10751 anschließen.

Antwort
An die Digitalzentrale können bis zu drei Lokmäuse 1 angeschlossen werden. Ferner kann mit einem y-Adapter (10755) das Keyboard 10770 oder die RouteControl (10772) angeschlossen werden.

Siehe auch den nachfolgenden ---> Link

Seitenanfang

Roco Verstärker Nr. 10751 - Lokmaus 1 und die Leistung

Meine Lokmaus 1 und der dazugehörige Digitalverstärker (Booster) 10751 ist an die Leistungsgrenze gekommen. Wie kann ich nun die Leistung meiner Zentralstation erhöhen?

Antwort
Das Lokmaussystem ist eigentlich nicht für große Leistungen ausgelegt. In der Regel können max. 5 bis 8 Loks gleichzeitig auf dem Gleis fahren. Dennoch kann es bereits bei weniger als 5 Loks zu Leistungsproblemen kommen. Um die Leistung zu erhöhen können Booster an die 10751 angeschlossen werden. Die müssen aber DCC-kompatibel sein. Roco hat hierzu ein Systembild entwickelt, das eine derartige Schaltung darstellt. Bei diesem Systembild wurden Booster von der Fa. Lenz eingesetzt. Du kannst auch Booster von anderen Herstellern einsetzen, aber wie gesagt - auf das DCC-Protokoll achten. Das Systembild ist dem ---> Link zu entnehmen.

Seitenanfang



Roco-Digitalzentrale/Verstärker - Nr. 10764
Roco Verstärker 10764 als Booster

Ich besitze drei Roco Digitalzentralen 10764. Kann ich diese auch als Booster einsetzen?

Antwort
Die Digitalzentrale 10764 ist eigentlich ein Verstärker (Booster). Deshalb kannst Du sie auch als Booster einsetzen. Übrigens auch das Modell 10761. Allerdings ist eine Umbauarbeit erforderlich und zwar an einer Buchse.

Wichtig: Es können an die Roco Zentrale nur maximal 4 Booster angeschlossen werden.

Die Innereien der Roco Zentralen 10764 und 10761 und der Roco Booster ist bis auf eine Steckbuchse identisch. Diese Buchse muss nachgerüstet (ausgetauscht) werden. Danach ist die Zentrale ein vollwertiger Booster. Wie die Buchse ausgetauscht wird, kannst Du im Internet nachlesen.

Seitenanfang

Roco Digitalverstärker 10764

Kann mir jemand ein Bild der Roco Zentrale 10764 zusenden.

Antwort
Die 10764 ist ein Verstärker, die Lokmaus ist die Digitalzentrale. Gehe auf den nachfolgenden --> Link

Seitenanfang



Roco-Digitalzentrale - Nr. 10761
Roco Digitalzentrale 10761 und die Leistung

Ich brauch mehr Leistung für meine Lokmaus2 und der Zentrale 10761. Wie kann ich zusätzliche Booster an die Zentrale anbringen?

Antwort
Gehe auf den nachdolgenden --> Link

Seitenanfang



Roco-Digitalzentrale Z21
Roco/Fleischmann Z21

Kann ich die neue Roco-Digitalzentrale Z21 auch mit meinem Smartphone steuern?

Antwort
Weichen, Loks und Digitalkomponenten von Roco und Fleischmann lassen sich mit der Z21 mit dem Smartphone, Tablet-PC, Touch-Handy, multiMAUS steuern.

Seitenanfang

Fahrbetrieb Z21

Welche Teile benötige ich um mit dem Z21 Loks fahren zu können.

Antwort
- die Z21-Digitalzentrale und das zugehörige Netzteil
- den mitgelieferten WLAN-Router und das zugehörige Netzteil
- das mitgelieferte Netzwerkkabel
- Ein Smartphone oder ein Tablet-PC mit Internetzugang - wahlweise eine multiMAUS (Art.-Nr. 10810)

Ferner wird ein Anschluss zur Modellbahnanlage benötigt. Dabei darauf achten, dass am Anschlussgleis kein Kondensator eingebaut ist. Am besten man nimmt das Anschlussgleis Nr. 61190 (geoLine) oder Nr. 42517 (RocoLine) für Roco H0 und Nr. 22217 für Fleischmann Spur N oder Nr. 6430 für Fleischmann H0.

Seitenanfang

Anschluss der Z21

Ich habe zum Geburtstag die Z21 von Roco geschenkt bekommen, allerdings ohne Anleitung. Wie schließe ich nun die Digitalanlage an meine Fleischmann-H0-Anlage an?

Antwort
- Die Z21 mit der mitgelieferten Klemmbuchse am Anschlussgleis anschließen.
- Das Kabel des Anschlussgleises in die Gleis-Buchse „Main Track“ der Z21-Digitalzentrale stecken.
- Schaltnetzteilstecker mit der Buchse „DC Power“ verbinden.
- Schaltnetzteil der Z21-Digitalzentrale mit der Netzsteckdose verbinden.

Der nachfolgende Link stellt dies zeichnerisch dar ---> hier gehts zur Zeichnung

Seitenanfang

Z21 und die Apps

Wie installiere ich eine App auf meine Z21 von Roco

Antwort
- Smartphone oder Tablet-PC mit dem Internet verbinden.
- Smartphone oder den Tablet-PC am Z21-WLAN anmelden.
- Bei einem iPad (ab v1.3) oder ein iPhone oder iPod (ab iOS 4.2) in den AppStore wechseln. Bei der Benutzung eines Android-Smartphone oder -Tablet (ab v2.3) auf Google Play wechseln.
- Mit der Suchfunktion nach der „Z21 Mobile“ suchen.
- App. installieren
- App. starten. Der Startbildschirm öffnet sich und das App kann bedient werden.

Seitenanfang

Z21 und die Features

Ich möchte mir die Roco Z21 kaufen. Was kann die Z21 eigentlich alles?

Antwort
Die Z21 ist eine Multiprotokoll-Zentrale. Sie kann alle Lokomotiven mit DCC- oder Motorola-Decoder steuern. Die Zentrale verbindet die Modellbahnanlage und die Digitalloks per WLAN mit dem Smartphone oder Tablet-PC und den dort installierten Steuer-Apps
Durch die Apps können die Loks entweder mit den digitalen Führerstände der Z21 oder der Z21-Mobile-App. gesteuert werden.
- Steuert bis zu 9.999 DCC-Lokdecoder
- Steuert bis zu 2.048 DCC-Weichendecoder
- Einstellbare, stabilisierte Gleisspannung (12-24 V, 3 A) für einen ruhigen Fahrbetrieb
- Kompatibel zu allen multiMAUS-Modellen und zur Lokmaus2
- Separater Programmiergleisanschluss mit Zimo-Decoder-Update
- Automatische Lok-Erkennung und Rückmeldung über RailCom
- Viele Schnittstellen: LAN, dreimal X-Bus, Roco-Rückmelder, Loco Net-, CAN- und Booster-Bus, Sniff er-Bus

Der nachfolgende Link klärt weiter auf ---> hier gehts weiter

Seitenanfang

Z21 und der Analogbetrieb

Ich möchte mir die Roco Z21 im Analogbetrieb als Fahrregler betreiben. Geht dies?

Antwort
Loks ohne Digital-Decoder können das Z21-Digitalsystem nicht nutzen. Wegen der Spannungsversorgung führt die Verwendung einer decoderlosen Lok zu einem stark störenden, hochfrequenten Geräusch. Zudem besteht die Gefahr, dass die Motoren der Loks beschädigt werden.

Seitenanfang

Z21 und das Reset

Meine Roco Z21 funktioniert nicht. Wie kann ich die Digitalzentrale auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Antwort
- Drücke die Stopp-Taste an der Gerätevorderseite.
- Halte den Taster für 5 Sekunden gedrückt. Die LED-Leuchte beginnt violett zu blinken. Danach ist die Z21-Digitalzentrale in den Werkszustand zurückgesetzt.

Seitenanfang



Roco-Booster und Digitalzentrale (10764)
Roco Booster 10764

Kann mir jemand ein Bild vom Roco-Booster 10764 zeigen

Antwort
Der Roco-Digital-Booster/ Digitalzentrale (10764) ist in erster Linie die Zentrale und der Booster für die Lokmaus 2 und die Multimaus.
An der Rückseite befinden sich die Anschlüsse für
- den Trafo
- das Gleis
- weitere Booster
- die Master-und Slave-„Mäuse“.

Hier geht es zum ----> Booster und Zentrale -10764

Der reine Booster (10765) hat neben Trafoein- und Gleisausgang lediglich die zwei Buchsen für Booster „in“ und „out“.

Hier der Link ----> zum Roco Booster 10765

Seitenanfang



Roco und die Lokdecoder
Lokdecoder nicht von Roco

Ist der Betrieb von Lokomotiven, welche mit einem Fremddekoder (Märklin-Gleichstrom, Arnold, Digitrax, Zimo, Uhlenbrock etc.) auf Roco-Digital-Anlagen möglich

Antwort
Ja kannst Du, allerdings nur, wenn die Dekoder dem NMRA-DCC-Format entsprechen. Im Zweifelsfall Informationen durch den jeweiligen Anbieter einholen.
Übrigens ältere Dekoder von Lenz und Arnold sind nicht voll NMRA-kompatibel. Hier kann es zu Funktionsproblemen (z. B. beim Fahrtrichtungswechsel) kommen, die nicht durch die LOKMAUS, sondern den Lokempfänger bedingt sind.

Seitenanfang

Roco BR290 Digital fährt nicht korrekt

Habe eine neue Roco BR290 Digital erworben. Sie lief einige Runden normal, fing dann an zu rucken oder stehen zubleiben. Bei der Langsamfahrt bleibt sie stehen, summt und fährt ruckartig wieder an. Dachte zuerst an Kontaktschwierigkeiten. Kann es womöglich am Decoder liegen? Habe die Br 290 mit einer BR 17 neu übers Internet erstanden, die Br 17 läuft tadellos. Ich vergass zu erwähnen, dass es sich um eine Fleischmann-Digital-Startpackung mit Lokboss handelt.

Antwort
Du schreibst von einer ROCO BR 290, die du mit einem LokBoss aus einer Startpackung von Fleischmann betreibst, oder ??
Wenn dem so ist, vermute ich eine falsche Decodereinstellung. Der Decoder ist auf eine falsche Fahrstufenanzahl eingestellt, bzw. kann die von der Zentrale übermittelten Fahrstufen nicht verarbeiten. Die BR17 und die BR290 von ROCO aus den Startpackungen haben alle den einfachen ROCODecoder drin und der versteht nur die Fahrstufen 14 und 28. Wenn er nun aber auf 128 eingestellt ist, beginnt die Maschine zu rucken, da der Decoder die Daten nicht verarbeiten kann. Mit einer ROCO-Maus könnte ich dir das einstellen, bzw. Anleitung geben, aber du schreibst du wärst Anfänger. Da ist es besser zum Fachhändler zu gehen und ihn zu bitten die Lok auf 28 Fahrstufen/digital/normale Fahrtrichtung einstellen zu lassen.
Das dauert 5 Minuten und ein korrekter Händler macht das umsonst.

Seitenanfang

Lichtprobleme

Lok fährt nur bei ausgeschaltetem Licht

Antwort
Bei Verwendung eines lastgeregelten Dekoders muss unter Umständen der Entstörkondensator auf der Lokplatine funktionslos gemacht werden. Einen Anschluss abtrennen.

Seitenanfang

Wie erkenne ich ob meine Roco Lok einen Decoder hat
Ich habe hier ein Lok von der Marke Roco. Sie ist ca 2-3 Jahre alt nur ich weis jetzt nicht ob diese lok ein Lokdecoder hat. Kann mir vielleicht einer die Frage beantworten. Hier könnt ihr die Lok sehen --> zum Bild der Lok

Antwort
Diese Lok hat einen Lokdecoder, da in der Mitte ein Digitalmodul sitzt.

Seitenanfang



Lokmaus 1 und der digitale Fahrbetrieb
Lokmaus 1 und die Lokbeleuchtung

Lokbeleuchtung blinkt oder lässt sich nicht einschalten.

Antwort
1. Überprüfung des Fahrstufenmodus Einstellung im Dekoder und an der Lokmaus-Adresse müssen gleich sein, z.B. beide auf 28 Fahrstufen oder beide auf 14 Fahrstufen.
2. Überprüfung, ob Dekoder in Schnittstelle richtig eingesetzt ist.

Seitenanfang

Lokmaus 1 blinkt

Die Leuchtdiode der Lokmaus blinkt. Kein Zug fähr mehr. Was ist da los?

Antwort
Wenn die Leuchtdiode der Lokmaus 1 blinkt, wurde entweder
- der Nothalt ausgelöst (z.B. von einem Mitspieler, wenn mehrere Lokmäuse an die Zentralstation angeschlossen sind.
- es liegt ein Kurzschluss auf der Anlage vor
- das System ist mit zuvielen Verbrauchern überlastet.

Durch eine einzige Betätigung der Nothalttaste an irgendeiner der angeschlossenen Lokmäuse wird nach Beseitigung der Störung der Nothalt wieder aufgelöst und der Fahrbetrieb wird wieder aufgenommen.

Seitenanfang

Lokmaus und das Fahren

Meine Lok fährt nicht mit der Lokmaus 1

Antwort
Die Einstellungen der Fahrstufen an der Lokmaus stimmen wahrscheinlich nicht mit dem Dekoder überein (z. B. keine Unterstützung von 128 Fahrstufen). In der Anleitung des Dekoders nachsehen, welches Protokoll unterstützt wird und dann die Lokmaus entsprechend einstellen.

Seitenanfang

Zweite Roco-Digital-Lok

Brauche ich für die zweite Digital-Lok auch eine zweite Lokmaus?

Antwort
Nein
Grundsätzlich kann jede LOKMAUS alle 99 möglichen Lokomotiven im Digital-System steuern. Die aufgerufene Lok kann direkt angesteuert werden. Soll eine andere Lok gesteuert werden, muss zu deren Adresse gewechselt werden. Die jetzt nicht mehr aufgerufene Lok fährt kontinuierlich weiter.
Eine zweite Lokmaus benötigst Du nur dann, wenn zwei Loks gleichzeitig beeinflusst werden sollen oder zwei Mitspieler die Loks jeweils selbst steuern möchten. Es können auch weitere Lokmäuse angeschlossen werden, wenn noch mehr Spieler mitspielen.

Seitenanfang

Lokmaus 1 und die Bedienung

Ich habe mir eine Lokmaus 1 ersteigert. Habe aber keine Bedienungsanleitung. Wie bediene ich nun diese Lokmaus. Wäre für Hilfe dankbar

Antwort
Eigentlich ist die Lokmaus selbsterklärend. Aber siehe nachfolgenden Link ---> Zum Bild

Seitenanfang



Lokmaus 1: Anschlussfragen
Mehrer Lokmäuse an einen Verstärker

Ich will mehrere Lokmäuse an den Verstärker gleichzeitig anschließen. Wieviel kann ich anschließen?

Antwort
Sinnvoll ist es, bis zu 10 Lokmäuse anzuschließen, das bedeutet, dass bis zu 10 Mitspieler gleichzeitig Ihre Züge fahren können. Der Verstärker hat zwei Ausgangsbuchsen. An den Masterausgang darf nur eine LOKMAUS angeschlossen werden. Am Slaveausgang kann direkt eine weitere LOKMAUS 2 angeschlossen werden. Werden weitere Lokmäuse angeschlossen, dann wird ein Datenbusverteilermodul von Roco - Art.Nr. 10758 - benötigt.

Seitenanfang

Lokmäuse und der Verstärker

Kann ich mehrere Lokmäuse an den Verstärker gleichzeitig anschließen?

Antwort
Sinnvoll ist es, bis zu 10 Lokmäuse anzuschließen, das bedeutet, dass bis zu 10 Mitspieler gleichzeitig Ihre Züge fahren lassen können.
Der Verstärker hat zwei Ausgangsbuchsen. An den Masterausgang darf nur eine Lokmaus angeschlossen werden. Am Slaveausgang kann direkt eine weitere Lokmaus 2 angeschlossen werden. Solen weitere Lokmäuse angeschöossen werden, dann wird das Datenbusverteilermodul Art.-Nr. 10758 benötigt, mit denen dann weitere Lokmäuse angeschlossen werden können.

Seitenanfang

Lokmäuse weit auseinander platzieren

Kann ich bei einer großen Anlage die Lokmäuse weit auseinander platzieren?

Antwort
Ja, die Lokmäuse haben ein langes Anschlusskabel. Wenn das nicht ausreichen sollte, dann kann man es bei den Slave-Mäusen mit dem Y-Adapter und einem weiteren Zusatzkabel verlängern. So kann man rund um die Anlage Stecker einbauen, an denen die LOKMAUS angeschlossen werden kann. Alle Slave-Lokmäuse können während des Betriebs abgesteckt und an einer anderen Stelle wieder angesteckt werden und sind sofort wieder "im Spiel". Nur die Master Maus muss angesteckt bleiben und sollte in ihrem Anschlusskabel nicht verlängert werden, da sie das Gleissignal generiert und ohne sie wirklich "nichts läuft.

Seitenanfang

Kompatibilität der Lokmaus 1 - Nr. 10760

Ist die Lokmaus 1 zu anderen Digitalsystemen kompatibel?

Antwort
Die LOKMAUS Nr. 10760 ist mit den aktuellen Geräten von Lenz und Arnold kompatibel, so lässt sie sich z. B. an den Verstärker LV101 anschließen oder mit dem "compact"-Regler der Firma Tillig betreiben.
Für Arnold bzw den Lenz DIN-Stecker am XBUS wird ein Adapterkabel bzw eine geeignete Anschlussplatte, die es von Lenz gibt benötigt.

Seitenanfang

Lokmaus 1 und Lokmaus 2

Ich habe zwei Digitalsysteme, eines mit der LOKMAUS 1 und eines mit der Lokmaus 2. Kann ich beide Systeme zusammen betreiben?

Antwort
Auf gar keinen Fall! Dies würde zur Zerstörung eines oder beider Systeme führen. Es ist nur ein Digitalsystem einsetzbar - das gilt grundsätzlich für alle Digitalsysteme! Zu beachten ist auch, dass eine Aufteilung in zwei getrennte Stromkreise nicht zulässig ist, beim Überfahren der Trennstelle würde es unweigerlich zur Verbindung beider Systeme kommen.
Aus diesem Grund ist auch eine Kombination mit einem anderen Digital-System eines anderen Herstellers nicht möglich!

Seitenanfang

Lokmaus 1 direkt an den Verstärker

Kann man die bisherige Lokmaus Art.-Nr. 10750 direkt an den Verstärker Art.-Nr. 10761 des neuen Systems anschließen?

Antwort
Nein!
Man kann aber die Zentrale 10750 über das Übersetzermodul Nr. 10759 an den Verstärker Nr. 10761 (an den Slaveausgang) anschließen, somit ist eine weitere Verwendbarkeit des bisherigen Systems möglich.

Seitenanfang

Lokmaus 1 - 10760 und die Zentrale 10751

Kann man die Lokmaus 1 - Nr. 10760 an die Zentrale Art.-Nr. 10751 anschließen?

Antwort
Nein!
Durch ein anderes Übertragungsformat ist das nicht möglich. Es gibt dafür auch kein Übersetzungsmodul oder Adapter.

Seitenanfang

Lokmaus 1 und der Anschluss

Ich habe eine Lokmaus 1 geschenkt bekommen. Aber leider keine Anleitung. Wie kann ich die Anlage mit der Lokmaus in Betrieb nehmen. Ich habe eine DCC-Protokoll-Anlage.

Antwort
Du brauchts nicht nur die Lokmaus. Um die Anlage in Betrieb zu nehmen und digital zu fahren brauchst Du folgendes Equipment:
1. Die Lokmaus 1 - Nr. 10750
2. Die Digitalzentrale Nr. 10751
3. Einen Trafo - am besten den Roco 10718
4. Das Anschlussgleis - Nr. 42517 (kannst auch jedes beliebige Gleis als Anschlussgleis hernehmen. Musst dann aber die Asnchlüsse ablöten)

Die Digital-Zentrale 10751 ist mit ihren Kabeln und Buchsen so ausgeführt, dass Verwechslungen im Anschluss ausgeschlossen sind. Der doppelpolige Anschlussdraht der Zentrale selbst passt nur in die Klemmen des Versorgungstrafos. Der Stecker des digitalen Anschlußgleises lässt sich wiederum nur in die eigens bezeichnete Buchse der Zentrale stecken. Die beiden Diodenbuchsen bieten Platz für den direkten Anschluss von zwei Lokmäusen 1. Weitere Details bekommst du über den nachfolgenden ---> ---> Link

Seitenanfang



Lokmaus 1: Lokadressen
Lokmaus 1 und die Lokadresse

Ich habe eine neue Lokadresse bei meiner Lokmaus 1 gewählt. Nun ist die Leuchtdiode erloschen und die Lok fährt nicht.

Antwort
Wenn die Leuchtdiode nach Anwahl einer neuen Adresse verlöscht, wird die Lok bereits von einer anderen Lokmaus gesteuert.

Seitenanfang

Lokmaus 1 und eine neue Lokadresse

Ich habe mir eine gebrauchte Digitallok gekauft. Nun will ich sie mit der Lokmaus 1 fahren. Dazu muss ich aber ihre Adresse eingeben. Wie mache ich das. ich habe schon viel probiert, aber die Lok fährt nicht.

Antwort
So gehst Du beim programmieren vor:
1. Alle Loks bis auf die, die programmiert werden soll, vom Gleis nehmen
2. Netzstecker des Trafos ziehen und nach Erlöschen der Leuchtdiode noch ca. 5 Sekunden warten
3. Alle Lokmäuse bis auf eine von der Zentrale abstecken.
4. Regler auf Null stellen.
5. Lokwahlschalter auf die gewünschte Adresse einstellen
6. Nothalttaste drücken und gedrückt halten.
7. Netzstecker des Trafos wieder einstecken.
8. Die Kontroll-Leuchtdiode blinkt nun. Bei weiterhin gedrückter Nothalttaste eine der beiden Funktionstasten (Licht- oder Horntaste) drücken. Die Programmierung wird gestartet und mit einem kleinen, gut zu beobachtenden Ruck der Lokomotive abgeschlossen. War kein Ruck zu beobachten, die Programmierroutine ab Punkt 2 wiederholen.
9) Nothalttaste erneut drücken. Bei nun konstant leuchtender Kontroll-LED muss sich nun die Lok mit der neuen Adresse fahren lassen

Seitenanfang

Lokmaus 1 und die Lokadressen

Welche Lokadressen verwendet eigentlich Roco bei seinen digitalen Loks.

Antwort
Eine Auswahl siehst Du beim folgenden ---> Link

Seitenanfang




Roco - Lokmaus 2 (10760, 10790, 10860)


Lokmaus 2: Anschlussfragen
Lokmaus 2 und der Anschluss an die Roco Zentralstation

Die Stirnbeleuchtung meiner Lok blinkt und lässt sich nicht einschalten. Ich habe die Loksmaus 2

Antwort
siehe nachfolgenden Link ---> Zum Bild

Seitenanfang

Lokmaus 2: Anschluss der Lokmäuse

Wie schließe ich mehrere Lokmäuse an??

Antwort
Gehe zum nachfolgenden Link --> zum Link

Seitenanfang

Lokmaus 2: Booster 10762 an den Verstärker 10761

Wie schließe ich den Boosters 10762 an den Verstärker 10761 an.

Antwort
Gehe zum nachfolgenden Link --> zum Link

Seitenanfang

Lokmaus 2: Anschlusskabel der Master-Maus verlängern

Habe das Kabel der Master-Maus verlängert, um besser meine Modellbahnanlage steuern zu können. Nun funktioniert die Maus nicht mehr korrekt. Das Kabel habe ich 1 : 1 verlängert.

Antwort
Das Anschlusskabel der Master-Maus kann nicht verlängert werden, da der Y-Adapter die Leitungen für das Gleissignal aus Sicherheitsgründen nicht weiterführt. Wegen der dann verschlechterten Signalqualität sollte deshalb zum Anschluss der Master-Maus kein längeres Kabel als das mitgelieferte verwendet werden.

Seitenanfang

Lokmaus 2: Vertauschen der Master-Maus mit der Slave Maus

Ich habe meine Mastermaus mit der Slave-Maus vertauscht. Nun spielt das System verrückt. Wie kann ich meine Einstellungen wieder bekommen??

Antwort
Jede Lokmaus 2 kann grundsätzlich Master oder Slave sein. Es hängt davon ab, an welche Buchse des Verstärkers die Maus angeschlossen wird. Wichtige System-Funktionen arbeiten nur an der Master-Lokmaus 2, die auch in die entsprechende Buchse für Master gesteckt werden muss.
Beim Einsatz von mehreren Lokmäusen muss darauf geachtet swerden, welche Lokmaus 2 der Master ist, damit diese Einstellungen nach einem Umstecken der Lokmäuse nicht verloren gehen. Eine andere Lokmaus 2, die vorher Slave war, hat sicher andere Einstellungen gespeichert. Durch einen Tausch von Master und Slave werden dann die Einstellungen der vorherigen Slave-Lokmaus 2 wirksam. Die Grundeinstellungen, die die vorherige Master-Lokmaus 2 gespeichert hatte, werden durch die neue Master-Lokmaus 2 zwar unwirksam gemacht, aber in deren Speicher nicht überschrieben. Wenn Du die bisherige Lokmaus wieder als Master einsetzt hast Du die alten Einstellungen wieder.

Seitenanfang

Lokmaus 2: Übergangsstrecke Digital — Gleichstrom mit dem Trennmodul 10768

Ich will auf meiner Anlage meine alten Loks analog weiterfahren und die neueren Loks digital fahren. Deshalb muss ich zwei Stromkreise einrichten. Wie mache ich das.

Antwort
Es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Trenung der Anlage mit dem Trennmodul 10768 ohne Übergangsstrecke
2. Trenung der Anlage mit dem Trennmodul 10768 mit Übergangsstrecke
Siehe nachfolgenden Link --> Trennung ohne Übergangsgleis
Siehe nachfolgenden Link --> Trennung mit Übergangsgleis

Seitenanfang

Lokmaus 2: Slave und Master

Habe zwei Roco-Lokmäuse2 ersteigert. Ich will sie nun an den Verstärker anschließem. Was muss ich beachten??

Antwort
Beim ROCO-Digitalsystem mit der Lokmaus 2 kann jede Lokmaus als Zentrale eingesetzt werden. Dies nennt man dann die Master-Maus. Wird nun eine Lokmaus 2 am Mastereingang des Verstärkers Boosters) eingesteckt, wird diese automatisch zum Master. An diesem Eingang des Verstärkers darf sich nur eine Lokmaus 2 befinden. Alle an den Slave-Eingang des Verstärkers angeschlossenen Lokmäuse oder andere Geräte erhalten automatisch den Slave-Status. Wird die Master-Lokmaus 2 ausgesteckt, findet sofort ein Nothalt statt. Das System verliert alle eingestellten Fahrinformationen und die Smart-Search-Liste wird gelöscht. Die Slave-Lokmäuse dagegen können Sie während des Betriebs beliebig oft aus- und einstecken ohne dass der Betrieb anhält oder Informationen verloren gehen.

Seitenanfang

Lokmaus 2: Kompatibilität

Ich habe die Lokmaus 2. Sie ist an der Grenze der Leistungsfähigkeit und will mir eine neue Digitalzentrale anschaffen. Allerdings will ich die Lokmaus mit einbeziehen in die neue Anlage. Welche Digitalzentrale ist kompatibel mit der Lokmaus?

Antwort
Die Lokmaus ist eigentlich eine Lenz-Maus. Wenn Du Dir eine Lenz-Digital Zentrale kaufst kannst Du die Lokmaus weiter verwenden. Ansonsten kannst Du in der Regel alle DCC-fähigen Zentralen einsetzen.

Seitenanfang



Lokmaus 2 und der Fahrbetrieb
Lokmaus 2 und die Beleuchtung

Die Stirnbeleuchtung meiner Lok blinkt und lässt sich nicht einschalten. Ich habe die Loksmaus 2

Antwort
Die Einstellung der Fahrstufen in der "Lokmaus 2" und im Lokdecoder könnten nicht übereinstimmen. Entweder sind die Fahrstufen bei der Lokmaus falsch eingestellt oder die CV29 ist nicht korrektg programmiert.

Seitenanfang
Lokmaus 2 und die Lichtfunktion

Die Beleuchtung meiner Roco Lok funktioniert nicht. Ich fahre mit der Lokmaus 2. Woran kann das liegen?

Antwort
Wahrscheinlich stimmt die Fahrstufenzahl der Lokmaus mit dem Lokdecoder nicht überein. Ältere Digitalloks (Lokdecoder) erkennen oft nur 14 Fahrstufen. Wenn die Fahrstifen zwischen Lokmaus und Lokdecoder nicht identisch sind, dann faunktioniert das Licht nicht korrekt, oder die Lok fährt überhaupt nicht an.

Seitenanfang

Lokmaus und Fleischmann Loks

Mein Kumpel hat eine Fleischmann Eisenbahn (HO) gekauft und ist diese am Aufbauen. Nun hat er sich ein Digitales Starterset von Roco gekauft, weil diese am billigsten war. Er hat die Vorhandene Fleischmann Lok umbauen lassen. Im Starterset ist die Lokmaus 2 enthalten. Nun das Problem: Die Roco Lok Funktioniert tadellos, nur die Fleischmann Lok nicht, nach dem Umbau. Diese fährt ruckelig und die Glühbirne blinkt. Laut Beschreibung soll der Dekoder nicht auf der gleichen Frequenz sein. Da aber keine vernünftige Beschreibung bei ist, benötige ich Hilfe. Da die Beschreibung zu sehr springt. Mein Kumpel meint das die Roco Lokmaus2 nicht mit Fleischmann Loks Kompatiebel sei. Das kann ich mir eigentlich nicht Vorstellen, da mir gesagt worden ist, dass das Digitale System von Lenz gebaut wird. Ich hoffe das ihr mir helfen könnt.

Antwort
Das Lokmaus 2 System von Roco ist ein DCC-System, das eine Weiterentwicklung des Lokmaus-Lenz-Systems ist. Dabei übernimmt eine "Lokmaus 2" die Zentralenfunktion, weitere Lokmäuse 2 können am Verstärker, als zusätzliche Eingabegeräte, angeschlossen werden. Mit der Lokmaus 2 können 99 Adressen (alternativ Lok oder Magnetartikel) angesteuert werden und bei Lokdecoder jeweils 4 Sonderfunktionen (plus Beleuchtung) gesteuert werden. Sie unterstützt 14, 28 und 128 Fahrstufen. Sie hat ein zweistelliges Diplay. Die Lokmaus 2 kann nur CVs bis CV #99 und nur Werte bis 99 programmieren. Es gibt aber auch CVs oberhalb von 99 und CVs können Werte bis 255 annehmen. Allerdings können mit der Lokmaus 2 keine Decoderwerte ausgelesen werden!
Ich teile Dir das nur mit, weil ich nicht weiss, welcher Decodertyp eingebaut wurde. Es kann sein, dass der Decodertyp nicht kompatibel mit der Loksmaus ist.
Das Bild, das Du beschreibst geht in die Richtung - inkompatibiltät - des Lokdecoders mit der Lokmaus
Es könnte aber auch sein, dass der Fleischmann-Motor nicht mit dem Decoder kompatibel ist.
Es steht mir zwar nicht zu euch zu kritisieren. Dennoch, vom Kauf der Lokmaus hätte ich Dir abgeraten. Das System ist im übrigen auch veraltet.

Seitenanfang

Roco Lokmaus 2 und die Störung

Ich habe ein Problem mit Roco,wenn ich meine Loks mit DCC Decoder mit der Lokmaus 2 teste und sie 4-5 Runden im Kreisoval fahren,geht die Lokmaus2 dann auf Sörung.Lösche ich diese Störung fahren die Loks wieder 3-4 Runden und das selbe Spiel geht von vorne los.Was kann das sein?

Antwort
Hast Du mal überprüft, ob die Lokmaus nicht wegen Überlastung abschaltet. Wieviel Lok testet Du den?? Jede Station hat Ihre Leistungsgrenzen und die sind insbesondere bei kleinen Stationen wie der Lokmaus recht schnell überschritten. Versuch mal nur ein Lok fahren zu lassen. Tritt dann das gleiche Problem auf.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und der Fahrbetrieb

Meine Lok fährt mit der Lokmaus nicht los

Antwort
Die Einstellung der Fahrstufen in der "Lokmaus 2" und im Lokdecoder stimmen nicht überein oder . der Lokdecoder kann den eingestellteb Fahrstufenmodus nicht verarbeiten. Fahrstufen überprüfen.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und der Containerkran 40112

Ich kann mit der Lokmaus 2 den Roco Digitalkran 40112 nicht steuern. Ist der Kran defekt?

Antwort
Nein, der Digitalkran kann nur mit dem Joystick Nr. 10780 gesteuert werden. Er kann weder mit der Lokmaus 1, noch mit der Lokmaus 2 gesteuert werden

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Fahrstufenzahl

Ich habe die Fahrstufen bei meiner Lokmaus geändert. Nun ´funktioniert das Licht der Lok nicht mehr. Was ist passiert?

Antwort
Der Lokdecoder muss auf die gleiche Fahrstufenzahl eingestellt werden wie die Lokmaus 2. Die Einstellung des Decoders erfolgt über die Programmierung der CV. Hier ist das Lesen der Bedienungsanleitung für den Lokdecoder gefragt. In dieser steht wie die CV des Lokdecoders geändert werden können.
Noch etwas.
Ältere Lok-Decoder erkennen oft nur 14-Fahrstufen. Eine falsche Einstellung der Fahrstufen äußert sich in einer falschen Lichtfunktion oder die Lok fährt nicht los (beim 128-Fahrstufenmodus). Wird eine Lok, deren Lokdecoder über die CV29 auf 14 Fahrstufen eingestellt ist, im 28-Fahrstufen-Modus gefahren, kann das Licht nicht ein- bzw. ausgeschaltet werden. (es blinkt nur).
Bei neuern Lokdecodern erfolgt in der Regel die Einstellung auf die in der Maus eingestellte Fahrstufenzahl nach kurzer Fahrstrecke automatisch.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Fahrstufen

Der Fahrstufenmodus lässt sich bei meiner Lok nicht umstellen

Antwort
Geschwindigkeitsregler muss auf Null gestellt werden. Wenn er nicht auf "Null" gestellt ist, kann der Fahrstufenmodus ausgelesen, aber nicht verändert werden.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Roco-Kräne

Ich habe die Lokmaus 2 und will meinen Roco Kran digital steuern. Der Kran hat auch einen Decoder. Ich habe leider keine Beschreibung der Roco-Lokmaus 2 deshalb ist es mir nicht erklärbar weshalb der Kran nicht funktioniert, obwohl ich nach der Kran-Beschreibung vorgegangen bin.

Antwort
Beim Roco-Digitalkran ist die Funktion über die Tasten ‚Licht‘ und ‚F1‘ anzuwählen. Bei den ersten Serien des Digitalkrans muss ferner an der Lokmaus 2 seine Adresse unbedingt auf den 14-Fahrstufen-Modus eingestellt sein. Ist dies nicht der Fall arbeitet er nicht korrekt.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Betriebseigenschaften

Welche Eigenschaften hat die Lokmaus bzw. was für Besoderheiten weist sie auf. Ich bin beim Überlegen, welche Digitalanlage ich mir anschaffe.

Antwort

1. Verwaltung von 99 verschiedenen Lokadressen
2. Steuerung von Licht und 4 Zusatzfunktionen bei Lokomotiven
3. Einfache Einstellung von Geschwindigkeit und Fahrtrichtung der Lokomotive über den Drehregler
4. Einfacher Standard-Programmiermodus für Adresse, Anfahrspannung, Brems-, Anfahrverzögerung und Maximalgeschwindigkeit (Programmierung der CV1 bis CV5)
5. Programmierung der CV29 mit wichtigen Einstellungen für den Betrieb der Lokomotive
6. Anzeige der eingestellten Lokadresse oder weiterer Informationen über ein zweistelliges Display
7. Steuerung der Loks mit 14, 28 und 128 Fahrstufen, einstellbar für alle Loks gemeinsam oder individuell für jede Lokadresse
8. Nothalt mit Abschalten der gesamten Anlage
9. Autokonfiguration der Daten-BUS-Geräteadresse
10. Das System ist ausbaubar auf bis zu 31 Eingabe-Geräte, wie Lokmaus 2, RouteControl usw.
11. Umfangreiche Möglichkeiten die Grundeinstellungen zu verändern
12. Kindersicherung
13. Schalten von Magnetartikeldecodern (z.B. in Weichen oder Signalen), sofern diese auf eine Lokadresse programmiert werden können.
14. Kompatibilität zu anderen NMRA-kompatiblen Steuerungen
15. Ausgangsleistung erweiterbar durch Anschluss von maximal 4 Boostern 10762 mit Trafo auf maximal 15 Ampere

Im zusätzlichen im Profimodus sind noch folgende Funktionen möglich:

- Einfache Programmierung der CVs 01 bis 99 in einem Wertebereich von 00 bis 994
- umfangreiches Menüsystem zur Einstellung von Bedienabläufen und Funktionen
- bei Verwendung eines dafür geeigneten Verstärkers Auslesen der Werte der CVs 01 bis 99

Bei Verwendung der Leuchtmaus Nr. 10790:

- Anzeige der Fahrtrichtung der Lok durch Ausleuchtung der Pfeiltasten
- Anzeige eingeschalteter Lok-Funktionen durch Ausleuchtung der Funktionstasten
- Benutzerführung durch Ausleuchtung der gerade relevanten Tasten

Seitenanfang

Lokmaus 2 und digitale Loks

Kann man eine analoge Lima-, Piko- usw. Lok auf Digital umrüsten und mit der Roco Lokmaus fahren?

Antwort
Ja, man kann grundsätzlich jede analoge Lok - gleich welches Fabrikat - auf Digital - umrüsten. Das Problem ist jedoch, ob der gewählte Decoder in die Lok passt. Deshalb die Abmessungen der Decoder genau lesen, bevor bestellt wird. Beim Betrieb mit der Roco Multimaus darauf achten, dass es DCC-Lokdecoder sind

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Taste "*"

Kann mir einer sagen, was die Taste "*" auf meiner Lokmaus 2 bedeutet. Ich habe keine Anleitung.

Antwort
Bei der Taste "*" handelt es sich um die Lichttaste. Drückt man die Taste schaltet such die Beleuchtung der Lokomotive ein. Bei nochmaligen Druck auf die Taste schaltet sich das Licht wieder aus. Die eingestellte Fahrstufenzahl und der Lokmaus 2 und des Lokempfängers müssen aber übereinstimmen.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Taste "P"

Kann mir einer sagen, was die Taste "P" auf meiner Lokmaus 2 bedeutet. Ich habe keine Anleitung.

Antwort
Bei der Taste "P" handelt es sich um die Programmiertaste. Durch Drücken der Taste wird der User zum Programmiermodus für Loks und Magnetartikel geführt.

Seitenanfang



Lokmaus 2: Fehlermeldungen
Fehlermeldungen der Lokmaus 2

Welche Fehlermeldungen können bei der Lokmaus2 auftreten??

Antwort
Folgende Fehlermeldungen können auftreten:

  • Fehlercode E1: Ein Kurzschluss am Programmiergleis
  • Fehlercode E2: Beim Auslesen des Lokdecoders wurde nichts gefunden, d.h. der Lokdecoder reagiert nicht auf den Lesebefehl. Ursache kann sein, dass die Lok nicht korrekt aufgegleist ist oder die Verdrahtung innerhalb der Lok einen Fehler aufweist.
  • Fehlercode E3: Das Ergebnis beim Auslesen eines Lokdecoders liegt außerhalb des Wertebereichs, den die Lokmaus 2 anzeigen kann. Sie kann nur Werte von 00 bis 99 anzeigen. Liegt der Wert höher, dann erscheint diese Fehlermeldung.
  • Fehlercode E6: Die Datenbus-Adresse ist doppelt belegt. Nach dieser Fehlermeldung sucht die Lokmaus 2 automatisch nach einer anderen, freien DatenBUS-Adresse. Ist die Autokonfiguration abgeschaltet, dann muss die Datenbus-Adresse der Lokmaus von Hand geändert werden.
  • Fehlercode E7: Die Datenbus-Adresse, auf die diese Lokmaus 2 eingestellt ist, wird nicht abgefragt. Diese Fehlermeldung weist darauf hin, dass die in der Einstellung C8 eingegeben Geräteadressen nicht ausreichen. Die Zahl der abgefragten Geräte-Adressen ist höher einzustellen. Diese Fehlermeldung kann aber auch beim Anstecken der Maus während des Betriebs auftreten, wenn der Stecker nur langsam in die Buchse gesteckt wird und dadurch die Datenleitungen später als die Stromversorgung Kontakt bekommen. In diesem Fall behebt sich der Fehler von selbst.
  • Fehlercode E8: Übertragungsfehler am Datenbus ist aufgetreten. Wenn die Anlage nach dieser Fehlermeldung nicht weiterläuft -- Master Lokmaus 2 aus- und wieder anstecken.
  • Fehlercode E9: Befehl ist unbekannt. Diese Fehlermeldung erhalten Sie z.B. dann, wenn die Lokmaus an einen Verstärker angeschlossen ist, der das Auslesen eines Lokdecoders nicht unterstützt. Mit ‚STOP‘ wird die die Fehlermeldung wieder aufgelöst.

Seitenanfang

Lok fährt nicht mit neuem Lokdecoder

Lok fährt nicht mit der Lokmaus 2. Ich habe einen neuen Lokdecoder eingebaut.

Antwort
Die Einstellungen der Fahrstufen an der Lokmaus stimmen nicht mit dem Dekoder überein, da er diese nicht unterstützt, z. B. keine Unterstützung von 128 Fahrstufen. In der Anleitung des Dekoders nachsehen, welcher Modus unterstützt wird, und an Lokmaus einstellen.

Seitenanfang

Lok fährt bei eingeschalteten Licht nicht los

Meine Roco Lok fährt bei eingeschaltetem Licht nicht los, jedoch bei ausgeschalteten Licht schon. Was ist das los?

Antwort
Du verwendest wahrscheinlich einen lastgeregelten Decoder. Es muss der Entstörkondensator der Lok funktionslos gemacht werden (Er befindet sich in der Nähe des Lokmotors). Dazu wird der ein Anschlussdraht durchtrennt.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und der Kurzschluss

Meine Lokmaus zeigt nur noch blinkende Striche auf dem Display. Ist sie defekt?

Antwort
Ob sie defekt ist, kann ich dir nicht sagen. Festzuhalten ist hier nur, dass bei einem Kurzschluss oder eine Überlastung ´der Anlage die Lokmaus dies durch abwechselnd blinkende senkrechte Striche im Display anzeigt. Die Stromversorgung der Anlage wird abgeschaltet. Nach Beseitigen der Störung oder Überlastung kannst du mit einem Druck auf die Taste ‚STOP‘ die Maus wieder einschalten. Mit einer gewissen Verzögerung schaltet dann die Anlage wieder ein.

Seitenanfang

Die Lokmaus2 zeigt im Display aber nur L2 an

Habe vor einigen Tagen eine Digital-Startpackung von Roco aus 2. Hand erworben. Die Lokmaus2 aus dieser Packung zeigt im Display aber nur L2 an. Auch nach längerem Warten ändert sich hieran nichts. Keine der möglichen Tastendruckkombinationen spricht die Lokmaus an. Könnt ihr mir helfen? Vielen Dank.

Antwort
Eigentlich ist die Meldung beim Einschalten in Ordnung. Nach kurzer Zeit müsste die Anzeige umspingen auf 03 etc. Die L2-Meldung ist also keine Fehlermeldung, sie zeigt nur, dass die Lokmaus angeschlossen ist und Kontakt mit dem Verstärker hat. Von Roco gibts für die Lokmaus ein schönes Anleitungsheft, da steht alles drin. Auch die Programmierung.

Seitenanfang



Lokmaus 2: Lokdecoder und Magnetartikel
Lokmaus 2 und die Weichen

Kann man mit der Lokmaus 2 auch Weichen "digital" ansteuern?

Antwort
Der Digital-Weichenantrieb Nr. 42624 für das Roco LINE-Gleis mit Bettung kann auch über "Lok-Adressen" angesteuert werden. Der Vierfach-Weichendekoder erfordert zum Schalten das Weichen-Keyboard.
Beim Achtfachmodul Nr. 10775 können zumindest die ersten vier der acht Ausgänge mit einer Lokadresse unter den Funktionstasten F1 bis F4 durch die Lokmaus 2 angesteuert werden.

Seitenanfang

Lokmäuse 2 und das Weichenkeyboard

Es sind 5 Lokmäuse und ein Weichenkeyboard am Verstärker angeschlossen, das Weichenkeyboard reagiert aber nicht.

Antwort
In der Werkseinstellung ist in der Menüeinstellung (Autokonfiguration C8) der LOKMAUS 2 der Wert auf 5 Geräteadressen voreingestellt.
Dieser Wert muss auf mindestens 6 erhöht werden. Siehe hierzu auch das LOKMAUS Handbuch Art.-Nr. 82356 Seite 14.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und der Weichendecoder 42624

Ich habe mir Roco Weichen mit dem Weichenantrieb 42624 besorgt. Wie programmiere ich nun diesen Weichendecoder mit der Lokmaus 2.

Antwort
1. Weichen mit dem Digitalantrieb in die Anlage einbauen.
2. Das grüne Programmierkabel auf eines der beiden Schienenprofile stecken. Es darf keine Lok auf den Gleisen stehen.
3. An der Lokmaus 2 die Weichenadresse wählen, die die Weiche bekommen soll.
4. Taste "P" und "Licht" drücken um zum Programmiermodus zu kommen.
5. Mit den Tasten "up" und "down" die Weichenadresse einstellen.
6. Durch Drücken der Taste "P" wird der Programmiervorgang ausgelöst. Der Vorgang dauert eine Zeit dabei wird auf dem Display "P" angezeigt. Danach geht die Lokmaus in den normalen Fahrbetrieb zurück.
7. Das Programierkabel wieder vom Schienenprofil lösen. Die Weiche schaltet nun an der gewählten Adresse mit der Funktionstaste "F1".

Beim Programmiervorgang des Weichenantriebes können weitere Weichen mit dem Digitalantrieb 42624 angeschlossen werden. Der Weichendecoder übernimmt nur dann eine neue Adresse, wenn das Programmierkabel angeschlossen ist.

Wichtig: Im 28 Fahrstufenmodus ist nur die Belegung der F1-Taste möglich. Im 14 Fahrstufenmodus kann zusätzlich auch die Lichttaste verwendet werden. Dann können mit einer Adresse zwei Weichen über die Licht-Taste und die F1-Taste geschaltet werden.

Um beide Tasten im 14 Fahrstufenmodus benutzen zu können muss die Lokmaus 2 auf 14 Fahrstufen eingestellt werden und nach Abschluss des Programmiervorganges (mit noch aufgestecktem Programmierkabel) entweder die Tasten "F1" oder "Licht" drücken. Mit dieser Taste ist die Weiche dann zu schalten.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und das digitale Protokoll

Für welche Lokdecoder ist die Roco Lokmaus geeignet?

Antwort
Die Roco Lokmaus versteht das DCC-Protokoll. Somit können alle Lokdecoder mit der Lokmaus gesteuert werden, die das DCC-Protokoll verstehen.

Seitenanfang



Lokmaus 2 und die Programmierung
Lokadresse und Lokdecoder

Loksmaus 2: Kann ich die Lokadresse bzw. andere Eigenschaften am Lokdekoder verändern?

Antwort
Alle Lokdekoder lassen sich mittels der Lokmaus 2 jederzeit, ohne die Lok zu öffnen, umprogrammieren (Ausnahme MM-Decoder mit Programmiertaster).
Weitere Ausnahme: Diesellok BR 215 u. ICE in den früheren Digital-Startpackungen 41100 / 41101 u. 41200. Die Adresse kann nur von einer Fachwerkstatt geändert werden.
Es gibt zwei Möglichkeiten der Programmierung:
1.Standardprogrammierung - alle Programmierungen sind jederzeit auf einfache Weise möglich
2.Expertenprogrammierung - diese Programmierung setzt vom Anwender Erfahrung im Umgang mit der Digitaltechnik voraus. Da hier ausser den Standard CV' s auch tiefergreifende Parameter verändert werden können, sollte man sich vorher über die Bedeutung der einzustellenden Werte im klaren sein. Ein wahlloses Umprogrammieren kann zur Folge haben, dass der Dekoder nicht mehr "ansprechbar" ist, und ein kostenpflichtiges Reset vorgenommen werden muss!

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Programmierung

Kann die Lokmaus 2 von Roco auch Lokdecoder programmieren?

Antwort
Ja, kann sie.
Die Programmierung ist sinnvoll auf einem separaten Programmiergleis vorzunehmen. Wird die Programmierung auf dem normalen Fahrgleis durchgeführt und befinden sich mehr als eine Digital-Lok auf dem Gleis (oder Weichendecoder), so werden mit einem Programmierbefehl die Einstellungen aller Decoder im System verändert. Zur Programmierung auf dem separaten Programmiergleis wird entweder eine vom übrigen System elektrisch isolierte Gleisstrecke an den Gleisausgang des Verstärkers angeschlossen oder es wird mit einem Schalter beim Programmieren das Gleissystem "Fahren" abgeschaltet und programmieren auf dem Programmiergleis. Sie auch nachfolgenden Link ---> zum Bild

Seitenanfang

Lokmaus 2 und CV29

Was bedeutet die Programmierung CV29? Welche Funktionen kann ich mit der Lokmaus 2 programmieren?

Antwort
Die CV29 dient zur Einstellung der Lokempfänger (Lokdecoder) auf die Fahigkeit der eingesetzten Digitalzentrale. Mit der Lokmaus kann die CV29 durch die Tasten "P" und "Stop" direkt aufgerufen werden.

Nach Aufruf der CV29 können folgende Eigenschaften beim Lokdecoder eingestellt werden:

- Fahrtrichtung des Fahrzeuges
- Fahrstufenmodus
- Erkennung des Analogmodus
Gültige Werte für die Einstellung der CV29 siehst Du --> hier

Seitenanfang

Lokmaus 2 und der Expertenmodus

Was bedeutet eigentlich der Expertenmodus im Zusammenhang mit der Lokmaus 2. Ich besitze leider keine Anleitung.

Antwort
Unter dem Expertenmodus versteht man die Programmierung und das Auslesen des Decoders.

In den Expertenmodus kommst Du durch Drücken der Taste "P" für etwa 8-10 Sekunden. Das Display zeigt dann "EP" an und die beiden Kommapunkte blinken. Nun die Taste "P" loslassen. Das Display springt dann auf die Anzeige "01" für die erste Speicherstelle. Mit den Tasten "up" und "down" kann die jeweils gewünschte Speicherstelle angewählt werden. Es gibt Speicherstellen von 01 bis 99 die programmiert werden können. Mit der Taste "F1" wird die Auswahl getroffen, dass der Lokdecoder ausgelesen werden soll. Mit der Taste "F4" wenn der Lokdecoder programmiert werden soll.

Wird die Taste "F1" gedrückt, dann wird während des Auslesens ein "FS" im Display und anschließend wird der ausgelesene Wert angezeigt. Mit dem Verstärker 10761 ist dieser Auslesevorgang nicht möglich. Es wird hier eine Fehlermeldung angezeigt.

Wenn anstatt des Roco Verstärkers 10761 der Lenz LZ100 und LV100 eingestetzt wird kann der Lokdecoder ausgelesen werden.

Mit der "F4" Taste kann der Lokdecoder programmiert werden. Mit den Tasten "Up" und "Down" kann die gewünschte Speicherstelle angewählt werden. Es sind die Speicherstellen 00 bis 99 möglich. Die Speicherstellen hängen vom verwendeten Lokdecoder ab. Mit der Taste "P" wird der Programmierungsvorgang eingeleitet, indem der eingegenebe Wert in den Decoder geschrieben wird. Die Anzeighe am Display "FP". Anschließend geht die Lokmaus 2 in die Auswahl der Speicherstellen zurück und es kann eine weitere Speicherstelle programmiert werden.

Mit der Taste "Stop" wird der Programmiermodus beendet und es wird zum Fahrbetrieb zurück gekehrt.

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die CV's

Welche CV's hat die Lokmaus 2 und welche Einstellungen kann ich vornehmen?

Antwort
Gehe zu folgendem ---> Link

Seitenanfang

Lokmaus 2 und die Programmierung

Wie muss ich bei der Programmierung der Lokmaus 2 vorgehen?

Antwort
Entweder man benutzt ein sog. Programmiergleis oder alle Lokomotiven vom Gleis nehmen und nur die zu programmierende Lok auf das Gleis stellen.

Mit den nachfolgenden Tastenkombinationen (gleichzeitig drücken) gelangt man in den Standardprogrammiermodus. Nach dem Loslassen der beiden Tasten wird der bisher eingegebene Wert oder der Werkszustand angezeigt. Soll ein anderer Wert eingegeben werden kann dieser mit den Tasten "Up" und "down" eingegeben werden. Mit der Taste "P" wird der Wert in die Loksmaus geschrieben.

Tasten "P" + "Licht" --> Lokadresse programmieren. --> Im Display erscheint "SP"

Tasten "P" + "F1" --> Minimalgeschwindigkeit einstellen --> Im Display erscheint "SP".

Tasten "P" + "F2" --> Anfahrverzögerung einstellen ---> Im Display erscheint "SP".

Tasten "P" + "F3" --> Bremsverzögerung einstellen --> Im Display erscheint "SP".

Tasten "P" + "F4" --> Höchstgeschwindigkeit einstellen --> Im Display erscheint "SP".

Tasten "P" + "Stop" --> legt über die CV29 die wichtigsten Einstellungen des Lokdecoders fest --> Im Display erscheint "SP"

Seitenanfang



Unterschied zwischen Lokmaus 1 und Lokmaus 2
Unterschied Loksmaus 1 und 2

Ich besitze die Lokmaus 1 und beabsichtige mir die Lokmaus 2 anzuschaffen. Könnt ich mir den Unterschied zwischen den beiden Geräten sagen?

Antwort
Der Unterschied zu Lokmaus 1 (Nr.10750 - Verstärker: 10751)

- Mehr Adressen möglich
- mit einer Vielzahl von weiteren Geräten erweiterbar
- einfachere Bedienung

Da die Lokmaus 2 eine andere innere Infrastruktur aufweist, ist kann sie mit der Lokmaus 2 nicht zusammenarbeiten. Sie darf deshalb auch nicht an den Verstärker 10751 angeschlossen werden. Umgekehrt kann die Lokmaus 1 am neuen System mit verwendet werden. Es wird hier aber das Übersetzungsmodul 10759 benötigt, welches dann an den neuen Verstärker der zur Loksmaus 2 gehört als Slave angeschlossen wird. Dann kann die Lokmaus 1 mit den Adressen 1 - 8, plus Licht und Zusatzfunktion steuern. Auch Weichen können mit den Adressen 1 bis 8 geschaltet werden. Lokdecoder die mit der Lokmaus 1 gesteuert werden müssen auf den 14 Fahrstufenmodus eingestellt sein.

Seitenanfang




Roco und die Magnetartikel
Weichendecoder schaltet nicht korrekt

Roco Weichendecoder-Nr 42624 wechselt mitten im Betrieb den Schaltzustand der Weiche

Antwort
Wenn der Roco Weichendecoder 42624 mitten im Betrieb den Schaltzustand der Weiche wechselt, geschieht dies, wenn die Gleisspannung abgeschaltet und wieder eingeschaltet wird bzw anschließend der Weichendecdoder geschaltet wird.
Ergebnis:
Der Weichendecoder ist defekt und muss ausgetauscht werden.
Seitenanfang



Roco und die Gleise
Gleise von Roco und Märklin Loks

Kann man auf den Gleisen von Roco auch Märklin Loks fahren lassen?

Antwort
Kannst Du leider nicht. Märklin hat ein Dreileitersystem (Wechselstrom), während Roco-Gleise ein Zweileitersystem darstellen.
Du kannst aber in der Regel alle anderen Gleichstromloks von Herstellern wie Lima, Fleischmann, Lilliput, Mehano etc. etc fahren lassen. Das müsste doch reichen ???

Seitenanfang

Schienen beim Digitalbetrieb

Starter-Set von Roco. Gibt es einen Unterschied bei Schienen zwischen DIGITAL und ANALOG?

Antwort
Hallo und guten Tag Es können selbstverständlich gebrauchte Schienen auch für den Digitalbetrieb einsetzen. Es gibt bei den Schienen keinen Unterschied zwischen "Digital/Analog".

Seitenanfang

Spur-N-Schienen von Roco

Habe eine Roco-Bahn (Spur N). Kann man dann auch Loks anderer Firmen darauf fahren?

Antwort
Ja, Du kannst auch andere Hersteller auf einer Roco-Bahn (Spur N) fahren lassen.

Seitenanfang



Roco: Digital-Startpackungen
Digitales Startset ICE 2 - Züge fahren nicht

Und jetzt hab ich es wieder mal gestartet und die Züge fahren nicht mehr. Habe alles schon kontrolliert alle Kontakte sind fest und der Strom ist auch eingeschaltet nur es bewegt sich kein einziger Zug. Ich habe mir auch eine Schienenradiergummi gekauft hilft auch nicht´s. Alle Schienen gereinigt auch wo man sie zusammenführt. Aber es fährt kein Zug

Antwort
Hast Du schon mal kontrolliert, ob überhaupt auf den Schienen Strom ist. Wenn Du zufällig ein Messgerät hast, stell es auf Gleischtrommessung und messe lege die beiden Meßlitzen auf die linke bzw rechte Schiene.
Sollte das Messgerät keinen Ausschlag oder keine digitale Anzeige haben, dann wird es an der Stromversorgung liegen.
Wenn Du Strom auf den Schienen hast, so kann es an der Lok liegen (entweder Lokdecoder oder die Räder sind verschmutzt und können den Stom nicht von der Schiene abnehmen).
Bei längerem Stillstand sind meistens die Räder oxydiert und müssen mit einem Glasradierer gereingt werden.
Seitenanfang

Digital-Startpackung von Roco

Ich habe eine Digital-Startpackung von Roco erworben. Benötige ich für jede Weiche einen eigenen Decoder oder genügen Weichedecoder (ROCO Weichendecoder 8fach DCC 10775)?

Antwort
Mit diesem Weichendecoder können 8 Weichen digital geschaltet werden. Du brauchst somit für 8 Weichen nur 1 x diesen Decoder.

Seitenanfang

Roco-ICE aus der Startpackung 41203

Beim ICE aus der Startpackung Nr. 41203 leuchten an Motor- und Steuerwagen entweder gleichzeitig beide weissen Stirnbeleuchtungen oder beide roten Schlusslichter. Was ist zu tun?

Antwort
Wahrscheinlich wurde einmal versehentlich in der Tastenkombination P+Stop, der anschließend angezeigte/vorgeschlagene Wert "06" mit P bestätigt und damit eine für diese Steuerwagenplatine falsche Logik der Lichtsteuerung bei der Fahrstufenfestlegung gewählt. Genauso einfach lässt sich der Ursprungszustand wiederherstellen:
Alle Fahrzeuge incl. ICE-Motorwagen vom Fahrgleis nehmen, sodass nur der ICE- Steuerwagen programmiert wird:
- P- und Stop-Taste gleichzeitig drücken.
- Den im Display gezeigten Wert "06" auf "07" verändern und mit der P-Taste bestätigen.

Seitenanfang

Startpackung Nr. 41230, Licht und der Rauchentwickler

Kann bei der Lokomotive in der Startpackung Nr. 41230 das Licht und der Rauchentwickler getrennt voneinander geschaltet werden?

Antwort
Da aus Sicherheitsgründen den digitalen Startpackungen kein Dampfdestillat beigelegt ist, wurde die Lokomotive so konzipiert, dass Rauchgenerator und Licht gemeinsam (über die Lichttaste) eingeschaltet werden. Will man Dampf und Licht getrennt von einander schalten, so ist dies zwar möglich, aber mit erheblichem Umbauaufwand und (Dekodertausch)verbunden.

Seitenanfang

Zwei Startpackungen und deren Lokmäuse

Können aus dem Erwerb von zwei Startpackungen mit LOKMAUS 2 beide Verstärker für ein "Mehr" an Leistung genutzt werden?

Antwort
Direkt nebeneinander dürfen auf keinen Fall zwei Verstärkerleistungsbereiche eingerichtet werden. Die Ausgangssignale sind nicht synchronisiert und beim ersten Zugübergang über die doppelseitige Gleistrennstelle würden die Verstärkerendstufen defekt werden. Davon abgesehen wäre der notwendige Vorgang des Zugübergebens von der Maus des Systems 1 an die Maus des Systems 2 wenig bedienerfreundlich. Auch die Lösung über einen analogen Zwischen-Korridorbereich ist noch umständlicher. Empfehlenswert ist die Leistungsverstärkung mit dem Booster 10762 vorzunehmen. In der Konsequenz benutzt man den einen Verstärker Nr. 1 für den Mehrzugbetrieb und dazu je nach Leistungsbedarf einen oder mehrere (synchronisierte) Booster mit jeweils eigenem Leistungsbereich. Verstärker Nr.2 könnte dann mit einem Keyboard und einer der beiden Mäuse als (kaum bediente) Mastermaus für die Weichensteuerung der an einer zweipoligen Leitung hängenden 42624 Bettungsantriebe oder 10771 Vierfachdekoder dienen. Damit wird der Stromverbrauch der Mehrzugsteuerung von dieser Zusatzaufgabe entlastet. Ein anderer Anwendungsbereich für den Verstärker Nr. 2 samt seiner Mastermaus wäre die Steuerung von Digitalkränen.

Seitenanfang

Digitale Startpackung 41104

Ich will für Weihnachten meinen Sohn eine digitale Startpackung von Roco kaufen. Am besten mit einer Diesellok. Gibt es eine solche Startpackung und was ist da alles drin?

Antwort
Es gibt eine digitale Startpackung von Roco mit einer Diesellok und zwar mit der Nr. 41104.
Der Inhalt:
- Diesellok BR215 mit Hupe
- 3 Güterwagen
Gleise zum errichten eines Ovals mit einer Digital-Weiche
Loksmaus1, Trafo und Anschlussgleis

Seitenanfang

Digitale Startpackungen von Roco

Ich will meinem Sohn eine digitale Startpackung von Roco kaufen. Was ist da so im Handel?

Antwort
Es gibt folgende digitale Startpackung von Roco:
- Nr. 41101 - Diesellok BR215 mit Hupe - Digitalweiche
- Nr. 41200 - ICE-Triebzug
- Nr. 41208 - Dampflok BR80
- Nr. 41210 - Dampflok BR80 - Digitalweiche

Seitenanfang

Digitale Startpackungen und die Lokadresse

Ich habe eine Digitale Startpackung ohne Lokmaus 1 erworben. Nun fährt aber die Lok nicht mit meiner Lokmaus 1. Ist die Lok defekt. Meine Lokmaus funktioniert bei meinen anderen Loks.

Antwort
Wahrscheinlich hast Du nicht die richtige Lokadresse eingestellt. Roco verwendet bei seinen Startpackungen in der Regel die Lokadresse 3.

Seitenanfang



Roco und die Kupplung
Roco Kurzkupplung

Wie sieht die Kurzkupplungskinematik von Roco aus?

Antwort
Durch die Roco Kurzkupplungskinematik ist es möglich auch ältere Wagen aller H0-Hersteller, die über keine Kurzkupplung verfügen , „Puffer an Puffer“ zu fahren. Für zweiachsige Wagen bis 140 mm Länge eignet sich die KKK mit der Art.-Nr.: 40343, für Wagen über 140 mm die KKK mit der Art.-Nr.: 40344.
Die Deichsel weist einen normgerechten Kupplungsschacht (NEM 362) auf. Angeboten werden KKK’s in 12 er Pack ohne Kupplungsköpfe.
Ein Einsatz dieser Kinematik bei größeren Drehgestellfahrzeugen ist nicht möglich. Nachfolgend ist der Link zum Bild ----> zum Bild

Seitenanfang

Roco Hand-Entkuppler

Gibt es Hand-Entkuppler für die Roco-Universalkupplung

Antwort
Das Entkupplung der Roco-Universalkupplung, die sich nur von Unten her entkuppeln lässt, bietet sich der Roco-Handentkuppler an. Bei der ROCO-Universalkupplung ist dies die einzige Möglichkeit den Wagen zu entkuppeln. Der Handkuppler hat die Bestell-Nr: 40395 (12 Stück) ----> zu weiteren Infos

Der Modellbahner kann aber auch einen Entkupplungshaken selbst bauen. Im Internet habe ich dieses Bild eines selbst gebauten Entkupplungshaken gefunden. ----> zum Bild

Eine andere Variante besteht aus einem 10 cm langen Flachholz oder Rundholz (8 mm Durchmesser) und einem angeklebten 2-3 cm langen Kunststoffstreifen mit einer Breite von 8 mm.

Seitenanfang

Roco Kupplungen

Welche Roco-Kupplungen gibt es?

Antwort
Siehe das nachfolgende Bild. ----> zu weiteren Infos

Seitenanfang

Roco Digitalkupplung

Gibt es von Roco eine Digitalkupplung?

Antwort
Die Roco Digitalkupplung ist seit 1999 am Markt. Nach meinem Wissen wird die Kupplung aber nicht einzeln verkauft, sondern sind nur in bestimmten Loks eingebaut. Weshalb dies so von Roco gehandhabt wird, ist mir nicht erklärlich.

Die Kupplung besitzt eine Magnetspule die nicht für Dauerstrom ausgelegt ist und einen Dekoder mit einem "Impulsbetrieb" erfordert. Der Maximalstrom wird nur für die anfängliche Bewegung der Spule benötigt, anschließend wird die Kupplung mit reduziertem Strom offen gehalten. Siehe das nachfolgende Bild. ----> zu weiteren Infos

Seitenanfang



Anschlussfragen
Welche Kabelfarben verwendet Roco

Ich baue mir gerade eine Roco Anlage auf. Welche Kabelfarben verwendet Roco bei der Verdrahtung seiner Artikel.

Antwort
Im Roco-System werden soviel ich weiss 6 Standardfarben verwendet und zwar:

Blau: Fahrstrom, Pluspol; Fahrstromkontakt Signal
Gelb: Fahrstrom, Minuspol
Braun: Zubehörstrom, potentialführender Leiter
Schwarz: Zubehörstrom, potentialfreier Leiter
Rot: Schaltleitung Weiche, Stellung 1; Schaltleitung Signal, Stellung Hp0
Grün: Schaltleitung Weiche, Stellung 2; Schaltleitung Signal, Stellung Hp1
> Dieses Farbschema ist älter. Roco gibt leider keine neueren Auskünfte über Anschlußschaltungen. Es gibt lediglich den Hinweis, dass die neuen Artikel technisch von den früheren Typen abweichen.

Der neueren Rocoliteratur ist zu entnehmen, dass die Leitungen mittlerweile aus Klingeldraht-Flachbandleitungen mit 3 bis 10 Adern in vielen bunten Farben bestehen. Allerdings sollen diese auch für alle möglichen Verbindungen eingesetzt werden. Eine eindeutige Zuordnung von Farbe und Funktion ist bei Roco somit nicht mehr möglich. Bei den angebotenen Steckverbindern handelt es sich um Einweg-Klipsstecker. Einmal falsch eingesteckt und der Klipstecker ist für die Tonne. Eine Wiederverwendung hat Roco nicht vorgesehen.

Wegen der Firmenstruktur und der immer wiederkehrenden Veränderungen bei der Firma Roco ist es nicht anders zu erwarten, dass auch bei der Verkabelung keine Kontinuität vorherrscht.

Seitenanfang



Die Roco Funkmaus
Roco Funkmaus und Lenz

Ein Bekannter hat mir gesagt dass man die neue Funkmaus von Roco nicht gemeinsam mit einer Lenz Zentrale benutzen kann. Stimmt das?

Antwort
Das ist richtig. Die MultimausPro benötigt ja auch einen Empfänger, und der steckt in der MultiZentralePro. Gäbe es einen separaten Empfänger, wäre auch eine Benutzung mit anderen Zentralen möglich.

Seitenanfang



Fragen zu Roco-Modellen
Roco BR44

Ich muss meine Roco Schlepptenderdampflok BR44 öffnen, da ich ein Fahrproblem mit der Lok habe. Könnt ihr mir sagen, wie ich die Lok öffnen kann, ohne sie zu beschädigen??

Antwort
Der nachfolgende Link zeigt Dir wie es geht. ----> zum Bild

Seitenanfang

Roco BR44 - Kupplung

Ich möchte bei meiner BR44 von Roco eine Hakenkupplung anbringen, damit ich sie auf meiner Fleischmann Anlage fahren lassen kann. Meine Wagen haben alle eine Hakenkupplung. Ich habe keine Anleitung. Wie muss ich da vorgehen.

Antwort
Der nachfolgende Link zeigt Dir wie es geht. ----> zum Bild

Seitenanfang

Roco BR58

Ich habe Probleme mit dem Motor bei der BR58. Blöde Frage bevor ich die Lok öffne. Wo liegt eigentlich der Motor.

Antwort
Der Motor ist im Tender untergebracht. Weitere Hinweise bekommst Du im Forum "Lokreparatur".

Seitenanfang

Roco Gleiskran

Wie kann ich den Roco-Gleiskran digital steuern. Ich habe keine Anleitung.

Antwort
Der Roco Gleiskran Nr. 46800; 46900; 46902; 46903 ist über folgende Digitalprotokolle steuerbar:
DCC-14
DCC-27
DCC-28
DCC-128
Motorola I
Motorola II

Seitenanfang

Roco Gleiskran

Die Antwort hilft mir nur bedingt weiter. Deshalb eine weitere Frage: Sind alle Kräne mit allen Protokollen steuerbar? Ich habe eine Uhlenbrock Intelibox

Antwort
Nein
Der Roco Gleiskran Nr. 46800 ist mit den DCC-Protokollen steuerbar
Der Roco Gleiskran 46900 ist mit den Motorola-Protokollen steuerbar
Der Roco Gleiskran 46902 ist mit den DCC-Protokollen steuerbar
Der Roco Gleiskran 46903 ist mit den Motorola-Protokollen steuerbar

Funktionen:
- Kran dehen
- Kranausleger heben bzw. senken
- Kranhaken heben bzw. senken
- Anschlussbuchse für schaltbare Zusatzfunktion (Baggerschaufel, Hubmagnet, Arbeitsscheinwerfer usw.)

Seitenanfang

Roco Gleiskran - Aussehen

Ich habe eine blöde Frage, aber wie sieht den der Gleiskran von Roco aus. Ich finde im Netz kein Bild.

Antwort
Ich habe bei Sven Brandt-www.digital-bahn.de ein Bild gefunden. Hier gehts zum Bild ---> Roco-Gleiskran Nr. 46800, 46900, 46902, 46903

Seitenanfang

Roco Portalkran - Nr. 40109

Ich habe einen Roco-Portalkran - nach Angaben des Verkäufers Nr. 40109 - bei Ebay ersteigert. Habe aber keine Bedienungsanleitung. Deshalb meine Frage. Ist der Kran auch digital steuerbar?

Antwort
Der Kran ist soviel ich weiss digital mit DCC steuerbar.
Demgegenübefr ist der gleiche Kran mitb der Nummer 40110 mit dem international genormten DCC-Protokoll steuerbar.
Der Roco-Portalkran mit der Nummer 40111 ist mit Märklin Protokollen -- Motorola 1 und Motorola 2 steuerbar.

Seitenanfang

Roco Portalkran

Ich will mir einen Roco Kran zulegen. Habe gehört es gibt einen Portalkran von Roco-. Habt ihr ein Bild?

Antwort
Ich habe bei Sven Brandt-www.digital-bahn.de ein Bild gefunden. Hier gehts zum Bild ---> Roco-Portalkran Nr. 40109, 40110, 40111

Seitenanfang

Roco dreiachsigen Personenwagen

Von welcher Bahngesellschaft sind die dreiachsigen Personenwagen von Roco

Antwort
Als Umbau-Wagen wurde bei der Deutschen Bundesbahn (DB) eine Reisezugwagen-Serie bezeichnet, die ab Mitte der 1950er Jahre durch den Umbau von früheren Länderbahn-Abteilwagen und -Großraumwagen von preußischer als auch bayerischer Bauart entstanden sind. Die Roco-Wagen stellen die Länderbahn-Variante dar.

Seitenanfang

Roco - H0 - Dapol-Schienenreinigungswagen

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Schienenreinigungswagen und wird er digital betrieben (Rinigung)??

Antwort
Vorteile des Wagens:
- alle Reinigungsgeräte in einem Wagen (Sauger, Nassreinigung mit Schwamm) - günstige Ersatzteile - Decoder (DCC) ist eingebaut - Tank für die Reinigungsflüssigkeit

Nachteil:
- Preis rd. 80 Euro ist sehr hoch - bei längerem Einsatz schaltet er sich ab. - Reinigungsschieben sehr anfällig bei Weichen, bleiben hängen wenn die Schienenstöße nicht eben sind. - Für Mittelleiter nicht geeignet, da Scheibe sich höhenmäßig nicht verstellen lässt. - Alle Teile müssen immer extra umgerüstet werden, erst schleifen, dann umbauen und saugen. - Teile können auseinanderfallen.

Hier der Link -----> zum Reinigungswagen

Seitenanfang

linie

Zurück         Zurück

linie