Anlagenbau -- hier: Brücken - Teil 1


Modellbahn - Anlagenbau

- Brücken -- Teil: 1


Inhaltsverzeichnis:

- Einleitung

- Einfeldbrücke

- Mehrfeldbrücke

- Bogenbrücke

- Pylonbrücken

Titelbild





Einleitung


    Der Brückenbau ist für den Modellbahner eine Herausforderung. Der Eigenbau von Brücken erfordert einige Sachkenntnis über den Brückenbau, da sonst die Detailgenauigkeit leidet. Deshalb ist es für - in diesem Bereich - unkundige Modellbahner sicherlich eine richtige Entscheidung, wenn hier auf Fertigprodukte zurück gegriffen wird.

    Zu erst wollen wir uns mit den Brückenvarianten beschäftigen. Auch im Modellbau sind originalgetreue Brücken nur mit einem relativ hohen zeitlichen Aufwand herzustellen. Ferner sollte der Modellbauer wissen, aus welchen Konstruktionsteilen eine vollwertige Brücke besteht. Denn ohne diese Detailkenntnis wird die Modellbrücke nur als laienhaft gebautes und unansehnliches Teil auf der Modellbahn stehen. Natürlich gibt es im Handel auch Fertigprodukte. Diese Produkte wird aber ein engagierter Modellbahn nicht auf seiner Modellbahnlage akzeptieren.


    Arten von Brücken
    Bei den Brücken gibt es verschiedene Überbrückungsarten. Je nach der Topographie oder der bautechnischen Bedeutung der Brücke gibt es:

      - Einfeldbrücken

      - Mehrfeldbrücken

      - Talbrücken

      - Bogenbrücken

      - Pylonbrücken

    Wir wollen uns nacheinander die entsprechenden Brückenarten in Hinblick auf ihre Konstruktionsdetails ansehen.

Seitenanfang






    Einfeldbrücke
    Nachfolgend werden Bilder von Einfeldbrücken mit Konstruktionsdetails gezeigt:



    Die Einfeldbrücke stellt die einfachste Form einer Brückenkonstruktion dar. Dennoch beinhaltet sie die Grundkonstruktionsmerkmale einer jeder Brücke. Einfeldbrücken kommen häufig zum Einsatz bei höhenfreien Straßenkreuzungen, Kreuzung von Bachläufen und bei höhenfreien Eisenbahnkreuzungen. Aber auch Vorflutbrücken unter Eisenbahndämmen oder Straßendämmen wurden in der Vergangenheit mit kleinen Einfeldbauwerken überbrückt.

    Grundsätzlich besteht eine Einfeldbrücke aus folgenden Einzelteilen:

    - den beiden Widerlagern - den Widerlagerflügeln - der Auflagerbank - dem Überbau - Geländer.

    Die Auflager werden unterschiedlich ausgeführt. Ein Auflager muss beweglich sein, um die Temperaturdehnungen aufzufangen, das andere Brückenwiderlager muss als festes Lager ausgebildet werden.


    Einfeldbrücke-System
    Zum Vergrößern -- Bilder anklicken


    Nun gibt es Einfeldbrücken in unterschiedlichen Bauweisen, von der Holzkonstruktion bis hin zu Stahlbrücken. Die häufigsten Brücken im Straßen- und Eisenbahnbau sind die Betonbrücken und Stahlbrücken. Holzbrücken kommen nur im Geh- und Radwegbau vor und dann sollten sie nur gebaut werden, wenn sie überdacht werden (Haltbarkeit).

Seitenanfang






    Die Mehrfeldbrücken
    Nachfolgend werden Bilder von Mehrfeldbrücken mit Konstruktionsdetails gezeigt:



    Zweifeldbrücken und Mehrfeldbrücken sind ebenfalls sehr häufig im Verkehrswegebau anzutreffen. Allerdings sind sie im Zuge von alten Bahnstrecken seltener anzutreffen als bei Straßen. Zweifeldbrücken und Mehrfeldbrüpcken sind von der Konstruktionsart her gleich aufgebaut wie Einfeldbrücken. Der Unterschied besteht augenscheinlich durch ein bzw. mehrere Zwischenpfeiler und - für Laien nicht erkennbar - in der komplizierteren Statik. Auch Mehrfeldbrücken benötigen ein festes Widerlager. Der Pfeilerbereich und das zweite Widerlager sind in der Regel gelenkig gelagert.

    Mehrfeldbrücke-System      Mehrfeldbrücke-System
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Seitenanfang






    Bogenbrücken
    Auch bei den Bogenbrücken gibt es zwei Arten:

    - Die Einbogenbrücke

    - Die Mehrfachbogenbrücke


    Die Einbogenbrücke




    Einbogenbrücken aus Naturstein sind zwar noch sehr oft im Verkehrswegebau zu finden, aber nur noch auf untergordneten Strecken. Bei untergeordneten Straßenzügen genauso, wie bei Bahnnebenstrecken. Der Grund liegt darin, dass diese Brücken für hohe Verkehrslasten und Verkehrsfrequentierungen nicht geeignet sind und dementsprechend auf Hauptstrecken bereits durch moderne Brücken ersetzt wurden.

    Die Konstruktion von Einbogenbrücken ist auch für einen versierten Modellbauer durchaus anspruchsvoll. Insbesondere die Natursteindarstellung dieser Brücken ist teilweise sehr aufwendig, wenn nicht Fertigteile zum Einsatz kommen..

    Bogenbrücken auch mehrteilige Bogenbrücken setzen sich immer aus:

    • dem Bogenwiderlager

    • dem eigentlichen Bogenbauwerk

    • der Brückenbrüstung

    • den Widerlagerflügeln

    zusammen.

    Nachfolgend werden die Konstruktionsdetail der einbogigen Bogenbrücke dargestellt.


    Einbogenbrücke-System      Einbogenbrücke-System      Bogendurchlass-im Modell


    Einbogenbrücken können aber auch zur Bachquerungen und zu Vorflutdurchlässen auf der Modellbahn eingesetzt werden. Man findet sie auch heute noch real an alten Straßenzügen und Eisenbahnstrecken. Diese Brücken bzw. Vorfluter stellen immer einen besonderen Blickfang auf der Modellbahnanlage dar. Der Modellbahner sollte deshalb immer versuchen solch ein Diorama auf seiner Modellbahn darzustellen. Zu den Durchlässen gibt es auf einer gesonderten Seite weitere Informationen.

    Durchlässe mit Bogenbrücke
    Zum Vergrößern -- Bilder anklicken


    Die Frage ist nun, wie baue ich so eine Bogenbrücke? Dies ist eigentlich einfach.

    Es wird Sperrholz, Holzleim und Gips benötigt. Zuerst sind die zwei Durchlassansichten zu erstellen. Dazu wird ein Sperrholzbrettchen, das in jedem Baumarkt billig zu erstehen ist, genommen und auf dieses die Bogenansicht mit den seitlichen Flügelbauwerken aufgezeichnet.

    Danach wird, wie es jeder schon mal als Kind durchgeführt hat, mit der Laubsäge dieser darstellte Durchlass ausgeschnitten.

    Als nächstes wird eine Kopie dieses Durchlasses erstellt. Dazu einfach die ausgesägte Ansicht auf ein neues Sperrholzbrettchen legen und mit Bleistift auf das neue Brettchen übertragen. Danach diese Figur ausschneiden.

    Die nächsten Schritte können der nachfolgenden Zeichnung entnommen werden.

    Bogendurchlass
    Zum Vergrößern -- Bilder anklicken



    Die Mehrbogenbrücken





    Mehrbogenbrücken sind ähnlich aufgebaut wie die Einfeldbogenbrücke bzw. Einbogenbrücke. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass auf den Kämpfern in den Mittelfeldern zwei Bogenendstücke auflagern. Der Bau derartiger Bauwerke - wenn keine Fertigmodelle gekauft werden - ist eine sehr anspruchsvolle Bastelarbeit.

    Nachfolgend werden die Konstruktionsdetail der Mehrfeldbogenbrücke dargestellt.

    Einbogenbrücke-System      Mehrbogenbrücke
    Zum Vergrößern -- Bilder anklicken


Seitenanfang






    Die Pylonbrücken

    Pylonbrücken sind auf einer Modellbahnanlage eine echte Attraktion. Sie können aber nur dann zur Wirkung kommen, wenn die Anlage ausreichend groß ist um die Pylonbrücke auch zur Geltung zu bringen. In der Realität werden Pylonbrücken - bei denen es sich ja um echte Großbauwerke - handelt vor allem für Flußquerungen und Talquerungen eingesetzt. Der Bau einer Pylonbrücke auf der Modellbahn erfordert viel handwerkliches Geschick und auch Erfahrung, um die Größenverhältnisse der einzelnen Gewerke dieser Brücke in den Modellbahnmaßstab umzusetzen. Nachfolgend werden die Konstruktionsteile einer Pylonbrücke dargestellt. Durch eine Pylonbrücke wird die Konstruktionshöhe des Überbaues entscheidend verringert und es entsteht dadurch ein filigranes Bauwerk.

      
    Videos
    zu Pylonbrücken


    Videokamera
    Zum Abspielen -- Ziffer anklicken

    Bild-Nummer



    Pylonbrücke-System
    Zum Vergrößern -- Bild anklicken

Seitenanfang

Hinweis:
Wir haben unter der Rubrik "Modellbahninfos --> Hilfsmittel " weitere Unterlagen für den Modellbahnbau zusammengestellt.

Soweit es unsere Zeit erlaubt, werden wir den Aufsatz fortstetzen
Bis dahin,
weiterhin viel Spass mit eurer Modellbahnanlage wünscht euch das Team von

hpw-modellbahn

linie

Zurück         Zurück
linie