Bahninfos - Signale auf der großen und kleinen Eisenbahn - hier Nebensignale


Signale zur Steuerung des Eisenbahnbetriebs
- Nebensignale (Ne) -


Titelbild


            Links zu Hauptsignalen

Inhaltsverzeichnis

Nebensignale Signale (Ne)






Nebensignale (Ne)

Trapeztafel "Ne 1" bzw. "So 5"
Bedeutung: Kennzeichnung der Stelle, wo bestimmte Züge vor einer Betriebsstelle zu halten haben.
Dieses Signal steht nur auf Nebenbahnen.
Bei den Eisenbahnen des Bundes steht die Trapeztafel vor Bahnhöfen ohne Einfahrsignale. Auf Strecken mit Zugleitbetrieb kann sie auch vor anderen Zuglaufstellen stehen. An Gleisen entgegen der gewöhnlichen Fahrtrichtung kann die Trapeztafel aufgestellt sein, wenn dort kein gültiges Haupt- oder Sperrsignal vorhanden ist. Sie ist dann mit einer Kilometerangabe ergänzt.

Ne1     Ne1
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Vorsignaltafel "Ne 2"
Bedeutung: Kennzeichnung des Standorts eines Vorsignals.

Ne2
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Als Kennzeichnung des Standorts eines dreibegriffigen Formvorsignals kann über der Vorsignaltafel eine dreieckige, schwarz geränderte, weiße Tafel mit einem schwarzen Punkt angebracht sein. Das Signal steht in der Regel unmittelbar vor einem Vorsignal. Vor einem Lichtvorsignal an einem Lichthauptsignal, vor einem Lichthauptsignal, das zugleich Vorsignalfunktion besitzt und vor einem Vorsignalwiederholer ist es nicht aufgestellt. Bei einem über dem Gleis angebrachten Vorsignal befindet sich die Vorsignaltafel über oder unter dem Signal.

Ne2a
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Die Vorsignaltafel kann auch allein stehen:
    - anstelle eines Vorsignals zur Kennzeichnung des Bremswegabstandes der Strecke vor einem Hauptsignal, einem Lichtsperrsignal oder einer Trapeztafel,

    - als Hinweis auf ein Vorsignal, das nicht rechts neben oder über dem Gleis steht.


Ist der Abstand des Vorsignals oder der gemäß Absatz 7 aufgestellten Vorsignaltafel vom zugehörigen Signal um mehr als 5 % kürzer als der Bremsweg der Strecke, so trägt die Vorsignaltafel auf dem oberen Rand ein auf der Spitze stehendes weißes Dreieck mit schwarzem Rand. Bei beschränktem Raum kann es vor der Vorsignaltafel stehen.

Ne2b
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Zur Kennzeichnung des Standorts eines im verkürzten Abstand des Bremswegs der Strecke stehenden zweibegriffigen Formvorsignals oder Lichtvorsignals, kann eine schwarz geränderte, weiße Tafel mit zwei übereinander stehenden schwarzen Winkeln, deren Spitzen durch einen schwarzen Ring verdeckt sind, aufgestellt sein.

Ne2c
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Zur Kennzeichnung des Standorts eines im verkürzten Abstand des Bremswegs der Strecke stehenden dreibegriffigen Formvorsignals, ist eine schwarz geränderte, weiße Tafel mit zwei übereinander stehenden schwarzen Winkeln, deren Spitzen durch einen schwarzen Ring verdeckt sind, und darüber eine dreieckige, schwarz geränderte, weiße Tafel mit einem schwarzen Punkt aufgestellt.

Ne2d
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Lichtvorsignale können mit einem Vorsignalmastschild gekennzeichnet sein. Ein mit der Spitze nach unten weisendes gelbes Dreieck.

Ne2e
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Vorsignalbaken "Ne 3" oder "So 3"
Bedeutung: Ein Vorsignal ist zu erwarten
Das Signal kann auch zur Ankündigung einer alleinstehenden Vorsignaltafel aufgestellt sein. Vorsignalbaken stehen in der Regel nur auf Hauptbahnen. Es stehen in der Regel drei, in Ausnahmefällen auch weniger oder bis zu fünf Baken vor dem Vorsignal. Die in der Fahrtrichtung letzte Bake steht 100 m vor dem Vorsignal, die anderen Baken stehen in je 75 m Abstand. Bei Sichtbehinderung können die Baken auch in anderen Abständen stehen.
Vorsignalbaken in Tunneln sind rückstrahlend oder beleuchtet.
Vorsignale von Zwischen- und Ausfahrsignalen und Vorsignale, die an einem Hauptsignal stehen oder mit diesem an einem Signalträger vereinigt sind, werden nur in Ausnahmefällen, Vorsignalwiederholer und Wärtervorsignale werden nicht durch Baken angekündigt.

Ist der Abstand eines Vorsignals vom Hauptsignal um mehr als 5 % kürzer als der Bremsweg der Strecke, so trägt die erste Bake auf dem oberen Rand ein auf der Spitze stehendes weißes Dreieck mit schwarzem Rand. Bei beschränktem Raum kann es vor der Bake stehen.

Ne3
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Schachbretttafel "Ne 4" bzw. "So 2"
Bedeutung: Das Hauptsignal steht nicht unmittelbar rechts neben oder über dem Gleis.

Das Signal ist eine hohe rechteckige Tafel; bei beschränktem Raum ist eine niedrige Tafel aufgestellt. Das Signal ist in der Regel an durchgehenden Hauptgleisen aufgestellt. Das Signal steht in Höhe des Hauptsignals. Das Signal darf nicht aufgestellt werden, wenn durch weitere Hauptsignale in gleicher Höhe die Zuordnung nicht eindeutig ist.

Ein unmittelbar rechts vom zugehörigen Gleis stehendes Signal "Ne 4" weist auf ein Hauptsignal hin, das
- unmittelbar links,
- mehr als 10 m rechts
- ein Gleis weiter rechts vom befahrenen Gleis steht.
Ein unmittelbar links vom zugehörigen Gleis stehendes Signal "Ne 4" weist auf ein Hauptsignal hin, das unmittelbar rechts vom befahrenen Gleis steht. Bei Bauzuständen kann das unmittelbar links vom Gleis stehende Signal "Ne 4" auf ein Hauptsignal hinweisen, das ein Gleis weiter rechts vom befahrenen Gleis steht. Das zwischen dem befahrenen Gleis und dem Hauptsignal befindliche Gleis kann zeitweise fehlen.

Ne4
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Bilderserie zu Lf1
Zum Ansehen - Nummer anklicken
Kamerabild

Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer
Bilder: (c) hpw-modellbahn



Haltetafel "Ne 5"
Bedeutung: Kennzeichnung des Halteplatzes der Zugspitze bei planmäßig haltenden Zügen.

Aussehen: Eine hochstehende weiße Rechteckscheibe mit schwarzem Rand und schwarzem H oder eine hochstehende schwarze Rechteckscheibe mit weißem H.

Reisezüge mit Verkehrshalt haben an der Haltetafel zu halten. Ist die Haltetafel hinter dem Bahnsteig aufgestellt, hat ein Reisezug so zu halten, dass der erste Wagen des Zuges nicht über den Bahnsteig hinaus steht.

Wo das Halten der Züge auf die Zuglänge abgestimmt werden soll, können Haltetafeln durch Zusatzschilder mit entsprechender Längenangabe ergänzt sein. In diesem Fall ist an der Haltetafel anzuhalten, an der die angegebene Länge gleich oder erstmals größer als die Zuglänge ist, spätestens an der Haltetafel ohne Zusatzschild.
Auf Bahnhöfen ohne Ausfahrsignal haben haltende Züge (auch Güterzüge) an der Haltetafel zu halten, Reisezüge jedoch am Bahnsteig, auch wenn am Bahnsteig keine Haltetafel aufgestellt ist.


Ne5
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Bilderserie zu Lf1
Zum Ansehen - Nummer anklicken
Kamerabild

Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer   Bild-Nummer
Bilder: (c) hpw-modellbahn



Haltepunkttafel "Ne 6"
Bedeutung: Ein Haltepunkt ist zu erwarten
Das Signal kündigt Haltepunkte oder Haltestellen an, die infolge der örtlichen Verhältnisse schwer zu erkennen sind. Das Signal steht:
- auf Hauptbahnen im Abstand des Bremsweges der Strecke,
- auf Nebenbahnen 150 m vor dem Bahnsteig.

Ne6     Ne6     Ne6
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Schneepflugtafel "Ne 7a"
Bedeutung: Pflugschar heben

Das Signal gilt nur für Schneepflüge mit beweglichen Pflugscharen

Ne7a
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


Schneepflugtafel "Ne 7b"
Bedeutung: Pflugschar senken
Das Signal gilt nur für Schneepflüge mit beweglichen Pflugscharen Das Signal auf eingleisiger Strecke unmittelbar links vom Gleis aufgestellt sein, wenn es sich am Träger des Signals "Ne 7a" für die Gegenrichtung befindet. Auf die Aufstellung des Signals "Ne 7b" darf verzichtet werden, wenn das Ende des zu kennzeichnenden Gleisabschnitts durch das Signal "Ne 7a" der Gegenrichtung erkennbar ist.

Ne7b
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Gefahrenanstrich "Ne 8"
Bedeutung: Kennzeichnung von Gegenständen die wegen zu geringer Entfernung zum Gleis Personen gefährden können.

Die Gegenstände werden durch einen weißen Anstrich gekennzeichnet


Merkpfahl "Ne 9" bzw. "So 14"
Bedeutung: Kennzeichnung des Einschaltpunktes einer Blinklichtanlage mit Fernüberwachung.

Ne9
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Blinklicht Überwachungssignal "Ne 10"
Bedeutung: Blinklicht Überwachungssignal

- entweder das Straßensignal am Bahnübergang blinkt nicht (Bild 1)

- oder das Straßensignal am Bahnübergang blinkt (Bild 2)

Das Signal wird nicht mehr neu aufgestellt.

Ne10
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Rautentafel "Ne 11"
Das Signal wurde aufgehoben und wird nun "Zs 103" genannt.


Ankündigungsbake "Ne 12"
Bedeutung: Überwachungssignal einer Rückfallweiche beachten.

Der Zugführer hat am Standort des Signals "Ne 12" zu prüfen, ob das Signal "Ne 13" ein weißes Licht zeigt.

Ne12
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Rückfallweiche "Ne 13a"
Bedeutung: Die Rückfallweiche ist gegen die Spitze befahrbar.

Ne13a
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



Rückfallweiche "Ne 13b"
Bedeutung: Die Rückfallweiche ist gegen die Spitze nicht befahrbar, vor der Weiche halten

Bei Signal Ne 13b darf die Rückfallweiche mit Schrittgeschwindigkeit erst befahren werden, nachdem an Ort und Stelle – ggf. nach dem Aufschließen der Verschließeinrichtungen und dem probeweisen Umstellen der Weiche von Hand – die Befahrbarkeit der Weiche festgestellt wurde.

Ne13b
Zum Vergrößern -- Bild anklicken



ETCS-Halt-Tafel "Ne 14"
Bedeutung: Halt für Züge in ETCS-Betriebsart SR.

Ein gelber Pfeil mit weißem Rand auf einer blauen quadratischen Tafel.

Ne14
Zum Vergrößern -- Bild anklicken


zum Inhaltsverzeichnis




linie

Zurück         Zurück linie